KTM-Hauptaktionär Pierer verkauft Aktien für 150 Millionen Euro

Chef des Motorradherstellers macht Kasse, um Liquidität zu erhöhen.

KTM-Chef Stefan Pierer veräußert  im Rahmen eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens Aktien der KTM Industries AG, um deren Liquidität zu erhöhen. Pierer Industries will in einer Privatplatzierung bis zu 12,1 Prozent der KTM-Papiere abstoßen. Der Verkaufspreis der Aktien wird erst festgelegt. Bei aktuellem Kurs ist das Aktienpaket der Pierer Industrie AG 153 Millionen Euro wert. 

Zudem könne die Platzierung eine "anspruchsvollere Investorenbasis" anziehen, kommentieren Experten der Bank Vontobel. Denn nach Ansicht der Bank hat KTM hohe Investitionen nötig, um weiterhin schneller als der Markt zu wachsen.  (jw)

www.ktm.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.