Die Highlights der Elektronikmesse CES

Microsoft setzt beim weltweit wichtigsten Ereignis für die IT-Branche auf Autos - Unterwäsche aus Alu und neues BlackBerry mit Tastatur. 

150.000 Besucher und über 3000 Aussteller: Die ehemals als Consumer Electronics Show bezeichnete Messe CES 2017, ist neben CeBIT, Computex, IFA und dem Mobile World Congress eines der weltweit wichtigsten Events für die IT-Branche. Neue Mobilitätskonzepte sind derzeit auf der CES  eines der großen Themen. So will beispielsweise Microsoft künftig in diesem Segment mitmischen und baut eine Plattform für vernetzte Fahrzeuge auf Basis der Azure-Cloud auf. Erster Kunde aus der Automobilbranche ist die Renault-Nissan-Allianz. Im Rahmen einer Präsentation zeigte Nissan-CEO Carlos Ghosn bereits, wie Microsofts digitale Assistentin Cortana während einer Autofahrt genutzt werden könnte. Zudem wird angedacht, die  Business-Intelligence-Lösung Power BI, die Unternehmensanwendungsreihe Dynamics sowie auch Office 365 und Skype for Business in die Fahrzeuge ihrer Partner zu platzieren. Neben Mobilität stand auch Virtual Reality im Zentrum von Microsofts CES-Präsentationen.

BlackBerry hat 2016 angekündigt, keine eigenen Smartphones mehr herzustellen. Auf der CES in Las Vegas wurde dennoch ein neues Gerät präsentiert. Das neue BlackBerry-Smartphone  von der chinesischen Firma TCL ist mit Schwerpunkt auf drei Kernfunktionen entwickelt worden: Sicherheit, Leistung und Zuverlässigkeit. Sein Fundament sei "die beispiellose Expertise in mobiler Sicherheit und Software, um den umfangreichsten Schutz zu gewährleisten, der derzeit für ein Android-Smartphone zur Verfügung steht". Die BlackBerry-Tastatur und eine Reihe von Apps wie Hub+ ermöglichen seine Leistung für geschäftliche und professionelle Nutzer. Und mit dem exzellenten Hardware-Design biete das Blackberry-Smartphone echte Langlebigkeit. "Wir bei TCL Communication setzen unser Engagement dafür ein, die besten BlackBerry-Produkte für Verbraucher und Unternehmensanwender zu schaffen", sagte Nicolas Zibell, Chief Executive Officer von TCL Communication. Der Name und die endgültigen Details des neuen BlackBerry-Smartphones werden offiziell im nächsten Monat auf dem Mobile World Congress 2017 in Barcelona bekanntgegeben. LG  präsentiert  gleich mehrere Modelle aus der K-Reihe, Asus ein neues Zenfone. ZTE stellt das Mittelklasse-Gerät Blade V8 mit 7,7 Millimeter schlankem Metallgehäuse und Android 7.0. vor, Samsung präsentiert die neue A-Serie.

Skurrile Gadgets

Die FridgeCam schießt bei jedem Öffnen des Kühlschranks ein Foto, der Eugene Smart Trash Scanner hilft, die richtige Tonne für den Abfall zu finden. Hover Camera Passports präsentiert eine Drohne, die immer in Gesichtshöhe fliegt und Selfies schießt. Ein besonderes Kuriosum ist eine Unterhose für Männer, die Spermien vor 99 Prozent der "Handy- und WLAN-Strahlung" schützen soll. (jw)

www.ces.tech

leadersnet.TV

30 Jahre MediaCom

MediaCom ist im Oktober 1987 in Wien von Peter Lammerhuber als allererstes MediaCom Office gestartet worden. Dieses Jubiläum wurde zum Anlass genommen, um mit Kunden Partnern, Medien und Mitarbeitern zu feiern.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.