Otto Gruppe vermietet iPad und Waschmaschine

Versandhändler testet Vermietung von Elektronikartikeln auf Zeit.

Der Versandhändler Otto vermietet seinen Kunden in Zukunft Elektronikartikel wie Tablets, Waschmaschinen und Fernseher. Zunächst sollen in wenigen Wochen auf einer eigenen Plattform Produkte aus den Bereichen Multimedia, Haushaltselektronik und Sport angeboten werden. Die Mindestmietdauer werde drei Monate betragen. „Wir glauben, dass Konsumenten zukünftig auch physische Produkte auf Zeit mieten möchten und dies genauso einfach und sorgenfrei sein sollte, wie Musik zu streamen oder Car Sharing zu nutzen“, so Vertriebsvorstand Marc Opelt.

Die Otto-Einzelgesellschaft – der frühere Otto-Versand – sei mehr denn je auf dem Weg zu einem Technologieunternehmen, erklärt der Vorstandssprecher und künftige Konzernchef Alexander Birken. Seit 2012 sei der Umsatz dort um 23 Prozent (500 Millionen Euro) gestiegen. Der Onlineshop Otto.de werde bereits von mehr als der Hälfte aller Besucher mit einem mobilen Endgerät genutzt. (as)

www.otto.de

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.