Bei den ORF Werbe-Awards 2022 gab es einen großen Abräumer

| Tobias Seifried 
| 22.09.2022

Die begehrten Auszeichnungen wurden im Rahmen der ORF-Programmpräsentation 2023 verliehen. LEADERSNET.tv holte mehrere hochkarätige Gäste vor die Kamera. 

Der ORF hat am Donnerstagabend in der Wiener Marx Halle das neue Programm für das Jahr 2023, das bereits am Dienstag im Rahmen eines Pressegesprächs mit Programmdirektorin Stefanie Groiss-Horowitz vorgestellt wurde, noch einmal offiziell präsentiert. Im Rahmen der ORF-Programmpräsentation  wurden auch die Werbe-Awards von ORF-Enterprise in den Kategorien Top Spot, Onward und Werbehahn verliehen. LEADERSNET.tv war bei der Veranstaltung dabei. Opinion Leaders Network-CEO Paul Leitenmüller ging dabei der Frage nach, warum Österreich eigentlich einen öffentlich-rechtlichen Sender braucht.

Der Einladung von ORF-Generaldirektor Roland Weißmann, Stefanie Groiss-Horowitz und ORF-Enterprise-CEO Oliver Böhm folgten zahlreiche ORF-Mitarbeiter:innen sowie prominente Gäste wie u.a. Kristina Sprenger, Vera Russwurm, Claudia Reiterer, Richard Lugner, Christian Mucha, Eva Pölzl, Brigitte Rust, Christian Kolonovits, Alexander Wrabetz mit seiner Leona König, Julia Cenzig, Elisabeth Görgl, Marcus Wadsak, Tanja Raunig, Claudia Stöckl, Andi Knoll oder Michou Friesz.

Kampagnen entsprechen dem Zeitgeist

Bei den Werbe-Awards hatten die 72 Juror:innen im Vorfeld einiges zu tun. Es gab nämlich nicht weniger als 219 Einreichungen: 114 TV-Spots wurden für den Top Spot, 59 Radiospots für den Werbehahn und 46 digitale Werbemittel für den Onward eingereicht. 30 Arbeiten schafften es schließlich auf die Shortlists. In der zweiten "Pandemie-Ausgabe" der begehrten Awards waren Arbeiten zugelassen, die zwischen 1. September 2020 und 28. Februar 2022 für sehr gute Werbewirkung in den ORF-Medien gesorgt haben. 

Sie zeichnen ein Bild einer außergewöhnlichen Zeit, die von der Pandemie und damit verbundenen Lockdowns und dem geänderten Alltag geprägt war. Das eigene Zuhause und der Garten, Ernährung, Elektromobilität aber auch gesellschaftliche Anliegen und das Gemeinwohl gewannen an Bedeutung. Diese Themen sind Inhalt der Kampagnen, mit denen die diesjährigen Preisträger:innen nicht nur für Werbewirkung sorgten, sondern auch kommunikative Trends aufzeigten.

Die Gewinner:innen

Als großer Abräumer des Abends geht Hornbach hervor und holt sich den ORF-Top Spot und -Onward in Gold sowie den -Werbehahn in Bronze. Am gemeinsamen Erfolg sind Heimat Berlin und Mediaplus sowie die Produktionsfirmen Tony Petersen Film, Loft Studios Berlin und Artworx beteiligt. Damit kann die Baumarktkette durch Teamwork mit den Kreativ- und Mediaagenturen sowie Produktionsfirmen alle Nominierungen in Auszeichnungen umwandeln.

Mediaplus, kürzlich beim Media Award als "Agency of the Year“ ausgezeichnet, punktet bei den ORF-Awards dreifach und geht als meistprämierte Mediaagentur des Abends hervor. Mit Heimat Berlin holt Mediaplus zweimal Gold und einmal Bronze für Hornbach. Das Erfolgsgespann macht Heimat Berlin zur Kreativagentur mit den meisten Awards des Abends.

Bei den Produktionsfirmen zeigt Artworx mit einer bisher einzigartigen Leistung in der Geschichte der Auszeichnung auf. An sämtlichen Onward-Awards ist Artworx beteiligt und wird mit Gold für Hornbach, Silber für Coca-Cola und Bronze für Audi prämiert.

Vorbildwirkung

"Die ORF-Medien bieten das wirkungs- und aufmerksamkeitsstarke, vertrauenswürdige und sichere Umfeld für große Werbeerfolge, welche die heimische Wirtschaft auch in außergewöhnlichen Zeiten beflügeln. Diese Werbeerfolge sind das Resultat einer visionären und vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen Auftraggeberinnen und Auftraggeber, Kreativ- und Mediaagenturen sowie Produktionsfirmen. Die heutigen Preisträgerinnen und Preisträger stehen stellvertretend für die großen Leistungen, die am Medien- und Wirtschaftsstandort Österreich täglich von professionellen und eng zusammenarbeitenden Teams erbracht werden. Wir danken für das Vertrauen in die ORF-Medien und gratulieren allen Ausgezeichneten und Nominierten herzlich", so ORF-Generaldirektor Roland Weißmann.

"Große Werbeerfolge sind nur im Team möglich. Die ORF-Enterprise bietet mit den Qualitätsmedien des ORF die Plattform, um die Menschen in Österreich wirksam und effektiv mit Botschaften zu erreichen. Kreative Exzellenz, treffsichere Mediaplanung und beeindruckende Produktionen sind Auftraggeberinnen und Auftraggebern mit Weitblick zu verdanken. Mit allen an großen Werbeerfolgen Beteiligten verbindet uns der hohe Qualitätsanspruch und die Bereitschaft die Extrameile zu gehen. Die ausgezeichneten Arbeiten des heutigen Abends entstanden unter teils schwierigen Rahmenbedingungen in Lockdowns und sind das Ergebnis hoher Flexibilität und beeindruckenden Engagements. Wir gratulieren den Preisträgerinnen und Preisträgern, die eindrucksvoll zeigen, wie Herausforderungen im Team beispielgebend gelöst werden", gratuliert ORF-Enterprise-CEO Oliver Böhm.

Warum brauchen wir den ORF?

LEADERSNET.tv ging, wie eingangs erwähnt, der Frage nach, ob Österreich eigentlich einen öffentlich-rechtlichen Sender braucht. Paul Leitenmüller bat dazu unter anderem Roland Weißmann (GD ORF), Karin Seywald-Czihak (GF ÖBB Werbung), Christoph Peschek (GF SK Rapid), Lothar Lockl (Vorsitzender ORF Stiftungsrat), Hubert Freiler (Head of Marketing Faber GmbH), Wolfgang Sobotka (Nationalratspräsident), Edgar Weinzettl (LD ORF Wien), Christian Lengauer (GF Weekend), Martin Biedermann (ML ORF), Richard Lugner, Joachim Feher (GF RMS), Alexander Wrabetz (Ex-ORF GD), Alfons Haider, Alexander Knechtsberger (CEO DocLX), Ferdinand Wegscheider (Intendant ServusTV), Karl Trabüchler (Radiochef ORF NÖ), Stefanie Winkler-Schloffer (CEO Campaigning Bureau), Matthias Hranyai (GF schauTV), Markus Gstöttner (CEO Horizont), Christian Pesau (IV/Automobilimporteure), Corinna Drumm (CEO VÖP), Mercedes Krutz (ML willhaben), Michael Stix (GF ProSiebenSat.1 Puls 4), Oliver Schmerold, (CEO ÖAMTC), Judith Haberlehner (ML Netapp), Gerald Ganzger (Medien-Rechtsanwalt), Peter Plaikner (Medienberater) und Wolfgang Hagn (CEO Hagn-Wein) vor die Kamera.

Weitere Eindrücke finden Sie auch in unseren Galerien hier und hier

www.enterprise.orf.at

www.tv.orf.at

Sollten Sie das Video nicht abspielen können, klicken Sie bitte hier!

ORF-TOP SPOT 2022

Gold

Auftraggeber: Hornbach

Titel: Es scheint unmöglich. Bis Du es machst.

Kreativagentur: Heimat Berlin

Mediaagentur: Mediaplus

Produktion: Tony Petersen Film

Silber

Auftraggeber: McDonald‘s

Titel: Happy Mail Box

Kreativagentur: DDB Wien

Mediaagentur: OMD Mediaagentur

Produktion: PPM Next, MG Sound

Bronze

Auftraggeber: Darbo

Titel: Der Ort des Fruchtgenusses

Kreativagentur: DMB.

Mediaagentur: Media 1

Produktion: PPM Next, MG Sound

ORF-ONWARD 2022

Gold

Auftraggeber: Hornbach

Titel: Erleben Sie Hornbach

Kreativagentur: Heimat Berlin

Mediaagentur: Mediaplus

Produktion: Artworx

Silber

Auftraggeber: Coca-Cola

Titel: Open to Better: Unsere Vorsätze 2021

Kreativagentur: Obscura

Mediaagentur: Mediacom

Produktion: Artworx

Bronze

Auftraggeber: Audi

Titel: Der neue, rein elektrische Audi Q4 e-tron

Kreativagentur: Thor, Artworx

Mediaagentur: Porsche Media & Creative

Produktion: Artworx

ORF-WERBEHAHN 2022

Gold

Auftraggeber: Leopold Museum

Titel: Wie wirst Du Dich fühlen?

Kreativagentur: Jung von Matt Donau

Mediaagentur: Leopold Museum

Produktion: Soundfeiler

Silber

Auftraggeber: Creativ Club Austria, Marx Tonkombinat Arbeitergasse, ORF-Enterprise, RMS Austria

Titel: Werbewunder Radio

Kreativagentur: Angelika Igler

Mediaagentur: ORF-Enterprise

Produktion: Marx Tonkombinat Arbeitergasse

Bronze

Auftraggeber: Hornbach

Titel: Credo

Kreativagentur: Heimat Berlin

Mediaagentur: Mediaplus

Produktion: Loft Tonstudios Berlin

Steht der Wrabetz noch auf unserer Payroll oder ist der so tief privat mit seinem ehemaligen Arbeitgeber verbunden, dass er ständig bei den ORF VA auftaucht?

Kommentar schreiben

* Pflichtfelder.

ORF-TOP SPOT 2022

Gold

Auftraggeber: Hornbach

Titel: Es scheint unmöglich. Bis Du es machst.

Kreativagentur: Heimat Berlin

Mediaagentur: Mediaplus

Produktion: Tony Petersen Film

Silber

Auftraggeber: McDonald‘s

Titel: Happy Mail Box

Kreativagentur: DDB Wien

Mediaagentur: OMD Mediaagentur

Produktion: PPM Next, MG Sound

Bronze

Auftraggeber: Darbo

Titel: Der Ort des Fruchtgenusses

Kreativagentur: DMB.

Mediaagentur: Media 1

Produktion: PPM Next, MG Sound

ORF-ONWARD 2022

Gold

Auftraggeber: Hornbach

Titel: Erleben Sie Hornbach

Kreativagentur: Heimat Berlin

Mediaagentur: Mediaplus

Produktion: Artworx

Silber

Auftraggeber: Coca-Cola

Titel: Open to Better: Unsere Vorsätze 2021

Kreativagentur: Obscura

Mediaagentur: Mediacom

Produktion: Artworx

Bronze

Auftraggeber: Audi

Titel: Der neue, rein elektrische Audi Q4 e-tron

Kreativagentur: Thor, Artworx

Mediaagentur: Porsche Media & Creative

Produktion: Artworx

ORF-WERBEHAHN 2022

Gold

Auftraggeber: Leopold Museum

Titel: Wie wirst Du Dich fühlen?

Kreativagentur: Jung von Matt Donau

Mediaagentur: Leopold Museum

Produktion: Soundfeiler

Silber

Auftraggeber: Creativ Club Austria, Marx Tonkombinat Arbeitergasse, ORF-Enterprise, RMS Austria

Titel: Werbewunder Radio

Kreativagentur: Angelika Igler

Mediaagentur: ORF-Enterprise

Produktion: Marx Tonkombinat Arbeitergasse

Bronze

Auftraggeber: Hornbach

Titel: Credo

Kreativagentur: Heimat Berlin

Mediaagentur: Mediaplus

Produktion: Loft Tonstudios Berlin

leadersnet.TV