W24 setzt Fokus auf Donauinselfest

"So nah' kommt keiner": Blicke hinter die Kulissen.

Der Wiener Stadtsender W24 wird im Laufe der nächsten Tage und am kommenden Wochenende seine Kameras auf die Donauinsel richten. Gleich mehrere W24-Teams sind unterwegs, um ganz besondere Impressionen rund um Europas größtes Open-Air-Festival einzufangen. Das W24 Hauptabendprogramm bietet am Samstag, den 23. Juni und Sonntag, den 24. Juni mehr als sechs Stunden Berichterstattung zum Donauinselfest. Zu sehen am Samstag und Sonntag jeweils von 21.00 – 24.00 Uhr.

"Wir möchten mit unserem Programm rund um das Fest einmal mehr den inhaltlichen Schwerpunkt des diesjährigen Donauinselfestes unterstreichen – „Zusammen leben – Zusammen feiern“ – Wienerinnen und Wiener umfassend über ihr Festival informieren und jene auf die Insel holen, die es nicht auf das Festgelände schafften. Mit W24 quasi gemütlich auf dem Sofa zum Fest", so Kurt Raunjak, Chefredakteur von W24.

Themenschwerpunkte

Ganz unter dem Motto "So nah´ kommt keiner", wird bereits ab Mittwoch, den 20.6. im Rahmen der Sendung "Guten Abend Wien" direkt vom Festival berichtet. Hintergrundgeschichten, das Thema Sicherheit am Fest, die besonderen Services der Wiener Linien sowie der Fokus des Festivals auf die Wiener Charta, werden neben Geschichten rund um die "stillen Helden" des Donauinselfestes eingefangen. Am Mittwoch, den 20.6. setzt W24 im Format "W24 Spezial" einen Themenschwerpunkt über die Donauinsel als das  Naherholungsgebiet der Wiener. Hintergrundinformationen und eine Gesprächsrunde zeigen was sich außerhalb des 3-tägigen Festivals auf der Insel tut. (red)

www.w24.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.