Vor welchen Herausforderungen stehen KMUs und der globale Handel nach einem Jahr Pandemie?

Weltwirtschaft im Wandel: Western Union Business Solutions und der deutsche Bundesverband mittelständische Wirtschaft laden von 20. bis 22. April zum virtuellen Import- und Außenwirtschaftsforum mit dem deutschen Ex-Vizekanzler Sigmar Gabriel.

Mit dem Brexit, der COVID-19-Pandemie, der Anfälligkeit der Lieferkette und den Veränderungen in der Außenpolitik steht der globale Außenhandel vor großen Herausforderungen. Was bedeutet das für KMUs? Wo liegen die Herausforderungen und wo die Chancen im Außenhandel?

Sigmar Gabriel eröffnet hochkarätiges Online-Forum

Diesen und wetiteren brennenden Fragen widmet sich das erste Import- und Außenwirtschaftsforum von Western Union Business Solutions und dem Bundesverband mittelständische Wirtschaft Unternehmerverband Deutschlands e.v. (BVMW), im Rahmen einer Online-Konferenz, die von 20. bis 22. April 2021 stattfindet. Fachexperten tauschen sich dabei über die wichtigsten Themen, die den Handel heute und in Zukunft beeinflussen, aus.

Das Forum wird am 20. April offiziell von Sigmar Gabriel, dem ehemaligen deutschen Vizekanzler und Bundesaußenminister sowie Vorsitzenden der Atlantik-Brücke e.V., eröffnet. Durch die Expertensessions führt Moderatorin Daniela Landgraf. Die genaue Agenda des ersten Import- und Außenwirtschaftsforums sowie alle Vortragsthemen und Speakerinnen und Speaker finden Sie in unserer Infobox und hier.

Die Teilnahme am digitalen Import- und Außenwirtschaftsforum ist kostenlos, doch die Kapazität ist begrenzt – um sich einen virtuellen Platz bei dieser exklusiven Live Session zu sichern, können Sie sich direkt unter diesem Link registieren.

Anmeldungslink

Live-und On-Demand Sessions treffen auf Networking

Alle Teilnehmenden haben Zugang zu Live- und On-Demand-Podiumsdiskussionen und Expertenvorträgen sowie die Möglichkeit, sich mit den Sprechern in Verbindung zu setzen, indem sie direkt über die virtuelle Veranstaltungsplattform Termine vereinbaren. Je nach Interesse und Zeitplan ist es möglich an allen oder nur an einer der Sessions teilzunehmen. Registierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten in der Woche vor der Veranstaltung Ihren persönlichen Zugang zum virtuellen Forum. (red)

www.business.westernunion.com

www.bvmw.de

Kommentar schreiben

* Pflichtfelder.

Das Programm

Dienstag, 20. April: Perspektiven auf die Weltwirtschaft

11 bis 11.40 Uhr – Eröffnungsansprache Sigmar Gabriel

13 bis 13.40 Uhr – "Perspektiven auf die Weltwirtschaft: Was heißt das für KMUs?" mit Andreas Jahn (BVMW), Rainer Rudolph (Deutsche Botschaft Wien) und Michael Schumann (Bundesverband für Wirtschaftsförderung und Außenwirtschaft)

Mittwoch, 21. April: Aktuelle Themen im Außenhandel

11 bis 11.40 Uhr – "Was sind die Herausforderungen und Chancen?" mit Francine Dammholz (Zollcoaching.de), Achim Kampf (Germany Trade & Invest) und Karl-Heinz Paqué (Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit)

13 bis 16.30 Uhr – Expertenvorträge (jeweils 30 Minuten):
  • "EUR, USD, oder doch RMB?" von Gerhard Scharinger (Western Union Business Solutions)
  • "Polen, Tschechien und Ungarn – Landeswährung oder EUR?" von Murat Temel (Western Union Business Solutions)
  • "Lieferkettengesetz – Was Unternehmen jetzt tun sollten" von Tim Richter (Agentur für Wirtschaft und Entwicklung)
  • "Lieferketten neu ausrichten – Russland und Osteuropa als Chance" von Thomas Mundry (Schneider Group)
  • "Logistik als Bestandteil der Wertschöpfungskette" von Stefan Erler (Rieck Logistik-Gruppe)

Donnerstag, 22. April: Zukunftsperspektiven – Der Weg nach vorn

9 bis 12.30 Uhr – Expertenvorträge: Programm gleich wie am 21. April
 
13 bis 13.40 Uhr – "Weltwirtschaft und internationaler Handel der Zukunft":
  • Rolf Langhammer (Kiel Institut für Weltwirtschaft)
  • Beat Merkli (Western Union Business Solutions)
  • Yvonne Jamal (JARO Institut für Nachhaltigkeit und Digitalisierung e.V.)

Schlusswort: Friedemann Höfig (BVMW)

leadersnet.TV