Huawei holt Ex-"Computerwelt"-Chefredakteur als Unternehmenssprecher

Alexander Wolschann soll "die Innovationsführerschaft des Unternehmens in der öffentlichen Wahrnehmung in Österreich bewusster machen".

Alexander Wolschann ist neuer Unternehmenssprechers bei Huawei Technologies Austria. Als Teil des Teams für "Communications & Public Relations" liegen seine inhaltlichen Schwerpunkte in der Kommunikation mit Medienvertretern, Stakeholdern und Interessenvertretern sowie der Konzeption einer einheitlichen Kommunikationsstrategie. Gemeinsam mit PR-Direktorin Cindy Chen soll er "die Innovationsführerschaft des globalen Technologieunternehmens in der öffentlichen Wahrnehmung in Österreich bewusster machen", wie das chinesische Unternehmen in einer Aussendung mitteilt.

"Mit Alexander haben wir einen ausgewiesenen Branchenkenner für uns gewonnen. Dank seiner langjährigen journalistischen Erfahrung versteht er es, auch komplexe Themen und Technologien einfach zu vermitteln und ihren Mehrwert aufzuzeigen. Mit seinem Wissen und seinen Kompetenzen wird er uns helfen, unsere Geschichte als globales Hightech-Unternehmen mit österreichischem Footprint zu erzählen", freut sich Huawei Austria-CEO Jackie Zhang, CEO Huawei Austria.

Alexander Wolschann begleitet den Wirtschafts- und Technologiesektor sowie dessen Entwicklungen seit fast 20 Jahren journalistisch. Er war bei Österreichs führendem IT-B2B-Medium Computerwelt 18 Jahre als Redakteur und zuletzt als Chefredakteur tätig und hat darüber hinaus mit dem Journalisten Christof Baumgartner die Wiener Content-Agentur "kontexte" geführt. Neben dem Studium der Kommunikationswissenschaft und Politikwissenschaft an der Universität Wien hat der 40-Jährige das Journalistenkolleg am KFJ in Salzburg absolviert. (as)

www.huawei.com

Kommentar schreiben

* Pflichtfelder.

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.