DocLX "verteilt" freiwillige Helfer

100 Mitarbeiter aus der heimischen Eventszene unterstützen den Handel – Weitere 150 Freiwillige stehen bereit.

Geschlossene Clubs und verschobene Veranstaltungen werden durch die Maßnahmen der österreichischen Bundesregierung zur Eindämmung der COVID-19-Verbreitung zum Alltag. Viele Mitarbeiter wie Securities können ihrem Beruf derzeit nicht nachgehen, wollen helfen und sich in den Dienst der Gesellschaft stellen.

Unbürokratische Abwicklung

Aus diesem Grund vernetzt DocLX, die Eventagentur mit Digitalisierungs- und Tourismusschwerpunkt, die Eventbranche mit der Zivilgesellschaft. Unter der Leitung von Vergim Bekirovski, Head of Media Sales & Sponsoring, werden Freiwillige koordiniert und mit hilfesuchenden Stellen und Institutionen vernetzt. Bereits über 100 Mitarbeiter aus dem Nachtleben und Sicherheitsbereich konnten als helfende Hände an den Einzelhandel vermittelt werden, um die Arbeit der Handelsketten in der Versorgung der Menschen zu unterstützen.

Weitere 100 Mitarbeiter aus Gastronomie, Sicherheit und Veranstaltungsgewerbe haben sich bei DocLX bereits gemeldet, die ebenfalls jederzeit unterstützend zur Seite stehen. Zusätzliche 50 Freiwillige kommen aus dem Marketing-, Medien und Bürobereich und stehen beispielsweise für Hotlines oder sonstige Hilfsleistungen bereit. DocLX möchte zwischen Wirtschaft, Institutionen und privaten Hilfsorganisationen vermitteln und sich dabei auch um die rasche, unbürokratische Abwicklung kümmern.

Alltagshelden zusammenbringen

"Wir sind in unserem Berufsalltag in engem Kontakt mit sehr vielen Unternehmen und der gesamten Veranstaltungsbranche. Zusammenhalt ist das Gebot der Stunde, um diese Situation gemeinsam im Team Österreich zu meistern. Unser Team leistet Großartiges, um sein Know-how aus Großveranstaltungen für das Gemeinwohl einzusetzen. Wer motivierte und kompetente Freiwillige sucht, soll sich melden. Mit #doclxhilft bringen wir die Alltagshelden zusammen", so DocLX-Gründer Alexander Knechtsberger.

Interessierte Freiwillige, Unternehmen und Institutionen können sich an Projektleiter Vergim Bekirovski per E-Mail an vergim.bekirovski@doclx-holding.com oder telefonisch unter +43 1 4787255 melden. (as)

www.doclx-holding.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.