Das war die Gault&Millau Genuss-Messe 2019

Noch internationaler, größer und erlebnisreicher als die vergangenen Jahre ging es am Wochenende im Kursalon Hübner zu.

Noch internationaler, größer und erlebnisreicher zeigte sich die vierte Gault&Millau Genuss-Messe, die am Wochenende des 7. und 8. Septembers 2019 den Kursalon Hübner in Wien zu einem Ort der kulinarischen Superlative verwandelte.

100 Haubenköche, 100 Winzer und 6.000 Gäste

6.000 Gäste ließen sich dieses Gourmet-Event trotz eines etwas verregneten Wochenendes nicht entgehen. Es wäre auch zu schade gewesen. Nirgendwo sonst drängen sich 100 Haubenköche und 100 Top-Winzer so dicht wie auf der Gault&Millau Genuss-Messe.

Mit dabei waren unter anderem die österreichischen 4-Hauben-Köche Konstantin Filippou, Silvio Nickol, Rudi Obauer, Heinz Reitbauer und Simon Taxacher sowie die Winzer Kurt Feiler, Doris und Leopold Sutter, Josef Fritz, Markus Altenburger und Mathias Hirtzberger.

Showküche als Publikumsmagnet

Wie auch in den vergangenen Jahren erwies sich die Showküche zu einem wahren Publikumsmagneten, lockten etwa James Baron mit einer Reise durch die Alpen oder Rudi Obauer unter dem Thema "Wasser: dämpfen, sieden, übergießen" mit raffinierten Rezepten und einfachen Profitricks, die man sich für die eigene Küche abschauen konnte. (red)

Bilder von vierten Gault&Millau Genuss-Messe finden Sie in unserer Galerie.

www.gaultmillau.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.