"Den 70er kann jeder feiern": Franz Felber wird 69

Der Bäckermeister scheut gängige Geburtstags-Konventionen und lud zum 69. Geburtstag mit Drinks und Snacks.

Franz Felber hält sich in seiner Firma üblicherweise im Hintergrund, nun stand er ausnahmsweise für einen Abend im Rampenlicht. Anlässlich seines "Fast-Siebzigers" lud er zu Drinks und Snacks in seiner Filiale auf der Simmeringer Hauptstraße. "Ich möchte nicht auf den 70iger warten, das ist mir zu üblich", meinte Felber.

Trotz seiner zurückhaltenden Art ist Felber auch nach Jahrzehnten und vielen Filialen in Wien und Niederösterreich essenziell für den Betrieb. "Der Felber bäckt selber", dieses Motto ist für den Traditionsbäcker auch nach bald 70 Jahren Programm: "Franz arbeitet ganz intensiv mit seinem wunderbaren Geschmacksnerven in unserem Bäckereibetrieb. Wenn also irgendjemand von einem unserer köstlichen Produkte schwärmt, so geht dies hauptsächlich zurück auf sein persönliches Einwirken auf das Produkt", betont seine Frau und Mitinhaberin Doris Felber. 

Zum Ehrentag des Bäckereigründers mit einer Leidenschaft für Sport und Philosophie enthüllte man vor anwesender Gratulantenschar ein besonderes Präsent. Der junge Künstler Benedikt Band portraitierte Franz Felber und machte ihm das Ergebnis, das ihn standesgemäß in jüngeren Jahren in Bäckermontur mit Brotlaib zeigt, zum Geschenk. (red)

Impressionen der Feier im kleinen Rahmen finden Sie in unserer Fotogalerie.

www.felberbrot.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.