T-Mobile erweitert Geschäftsführung

Personalchefin Sabine Bothe zieht in die Führungsriege ein.

Sabine Bothe wird mit 1. August 2018 Geschäftsführerin für Personalagenden bei T-Mobile Austria. Bothe ist neben CEO Andreas Bierwirth, CFO Gero Niemeyer, CCO Maria Zesch und CTO Rüdiger Köster als CHRO (Chief Human Resources Officer) fünfte Geschäftsführerin von T-Mobile Austria.

"Der Zusammenschluss von T-Mobile und UPC ist eines der wichtigsten Projekte unserer Unternehmensgeschichte. Der Erfolg derartiger Zusammenschlüsse entscheidet sich maßgeblich an den Menschen und der Art ihrer Zusammenarbeit im neuen Unternehmen. In einer solchen Phase wird ein exzellentes Personalmanagement absolut erfolgskritisch. Und mit Sabine Bothe haben wir dazu die ideale Besetzung gefunden, die sich schon in den ersten Monaten hervorragend in unser Team zurückgefunden hat", so Andreas Bierwirth, CEO T-Mobile.

"Merger sind die Königsdisziplin"

"Merger sind die Königsdisziplin für jeden HR-Manager. Ich freue mich darauf, die Integration der beiden Unternehmen mitgestalten zu dürfen. Für die komplexe Aufgabe bringe ich den nötigen Respekt und die notwendige Erfahrung mit", sagt Bothe, die über 18 Jahre Erfahrung im Personalbereich verfügt. Die promovierte Juristin war in mehreren Konzernen, darunter Deutsche Telekom, T-Mobile Austria, Compass Deutschland und Deutsche Lufthansa, tätig und hat vor ihrer Rückkehr zu T-Mobile im Jänner 2018 als Mitglied des Leadership Teams der A1 Telekom Austria AG (Senior Director HR, Interne Kommunikation & Servicekom) mehr als 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geführt. (red)

www.t-mobile.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.