Dots-Gründer Martin Ho steigt ins Hotelbusiness ein

"La Petite Ivy" verbindet denkmalgeschützte Schlossgemäuer mit moderner Kunst. 

Martin Ho hat schon immer gerne durchklingen lassen, dass er eines Tages auch unter die Hoteliers gehen möchte. Jetzt ist es soweit: der umtriebige Gastronom, Kunstsammler, Clubbetreiber und Unternehmer gab einen ersten Einblick in sein "La Petite Ivy" im Niederösterreichischen Trenninghof. Ein exklusives Boutiquehotel, das in der Wachau gerade sieben Zimmer in den alten Schlossgemäuern bietet. Im denkmalgeschützten Ansitz, der 1302 errichtet wurde, trifft nun moderne Kunst unter anderem von Erwin Wurm, Jonathan Meese, Julian Khol, Petra von Kazinyan, Franz West, Jeff Koons, Norbert Brunner, Tomak, Martin Grandits, Jona Cerwinske und Andy Warhol auf gotische Gewölbe und den markanten Turm mit Blick in die Wachau. Kulinarisch setzt Ho auf bodenständige, regionale Küche. "Das ‚La Petite Ivy‘ ist ein Herzensprojekt, in das einige Jahre Arbeit geflossen sind. Abseits der pulsierenden Großstadt ist es ein Stück Entschleunigung und bietet ein 716 Jahre altes Dach für all meine Leidenschaften: Kulinarik, Design, Kunst und Individualität", sagt Ho über sein neuestes Baby, das im Herbst 2018 offiziell eröffnet wird.

Freunde und Wegbegleiter wie Bundeskanzler Sebastian Kurz, Kanzleramtsminister Gernot Blümel, Raiffeisen-Holding-Niederösterreich-Wien-Obmann Erwin Hameseder, Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky, Künstler Martin Grandits, Banker Philipp Spängler, Galerist Rudold Budja, Runtastic-Gründer Florian Gschwandtner, Haubenkoch Sören Herzig, Küchenchef Vittorio Turco, Designer Alexander Riegler, Agenturchef Michael Kapfer, Unternehmer Nuriel Molcho und Herausgeber Rainer Nowak durften sich schon vorab ein Bild machen. (red)

www.dotsgroup.eu

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.