Benko will erstes KaDeWe in Österreich eröffnen

Standort Mariahilfer Straße im Gespräch. 

Der Kika/Leiner-Verkauf an Rene Benko (LEADERSNET berichtete) ist in trockenen Tüchern. Der Deal wurde bereits bei den Wettbewerbshütern angemeldet. Diese sollten in den nächsten Wochen zustimmen, mit Widerstand der Behörden wird nicht gerechnet, weil Signa bisher nicht im Möbelhandel tätig ist. "Aufgrund der Dringlichkeit hat das für uns Priorität und wir werden eine schnelle Prüfung sicherstellen", wird BWB-Chef Theodor Thanner zitiert.

Der Tiroler Immobilienentwickler denkt einem Bericht der Presse zufolge über den Einstieg von KaDeWe in Österreich nach. Als Standort des ersten Luxuskaufhauses außerhalb Deutschlands hat er die Mariahilferstraße im Visier. Konkret gehe es um die Leiner-Filiale, die schon bald umgebaut werden soll. Im Dachgeschoss dieses Hauses genießt Ex-Kika/Leiner-Eigentümer Herbert Koch lebenslanges Wohnrecht.

6000 Wohnungen

Zudem wurde bekannt, dass Signa das Immobilienbusiness in Wien kräftig vorantreiben will. 6000 Mietwohnungen sollen in der Bundeshauptstadt errichtet werden. Die Küchen für diese Objekte sollen von Kika/Leiner stammen, ebenso die Einrichtung der Musterwohnungen. (jw)

www.signa.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.