Facebook startet Messenger für Kinder unter 13 Jahren

Eltern verwalten beim Messenger Kids die Kontakte.

Facebook hat eine neue Chat-App für Kinder vorgestellt. Dank Messenger Kids soll unter 13-jährigen die Möglichkeit zu einer ungefährdeten Kommunikation gegeben werden, ohne dass ein Facebook-Konto notwendig sei. In der App soll zudem keine Werbung angezeigt werden, auch werden die Daten der Kinder nicht für Anzeigen ausgewertet, so Facebook in einer Mitteilung. Den Angaben zufolge soll mit der Anmeldung beim Kinder-Messenger auch kein Facebook-Profil erstellt werden.

Messenger Kids startet zunächst nur in den USA. Wann und ob das Chat-Programm nach Österreich kommt, ist noch nicht bekannt. Kinder können nur mit Kontakten chatten, die von den Eltern genehmigt wurden, wobei diese nicht zwingend Messenger Kids verwenden müssen. Sendet ein Kind über Messenger Kids eine Nachricht an eine Person, kann diese sie auch über den normalen Facebook-Messenger empfangen und darauf antworten.

Nach den amerikanischen Bestimmungen zum Kinderschutz dürfen erst Personen ab einem Alter von 13 Jahren Online-Dienste wie Facebook nutzen. In der Praxis melden sich jedoch oft auch jüngere Kinder unter Angabe eines falschen Geburtsdatums an. Die Online-Dienste richten deswegen verstärkt geschützte Bereiche für jüngere Kinder ein. (as)

www.messengerkids.com

www.facebook.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.