Internationales eSports-Event geht in Wien über die Bühne

Edtmayer und Nimmervoll sind die Initiatoren - DocLX Holding zeichnet für die Umsetzung verantwortlich. 

"eSports ist ein weltweites Phänomen und begeistert die Massen. Für die Jugend von heute ist eSports oft schon der Ersatz zu den bisher bekannten Sportarten", so die DIAMIR HOLDING-Gründer Lorenz Edtmayer und Maximilian Nimmervoll. Am 17. und 18. März 2018 veranstalten sie mit dem #ESF – Electronic Sports Festival die größte Lan-Party des Landes und bringen das erste eSports-Event von internationaler Bedeutung nach Wien.

Für die Umsetzung zeichnet die  DocLX Holding von Alexander Knechtsberger verantwortlich. Die Projektleitung übernimmt DocLX Holding-CCO Thomas Kroupa. "eSports gewinnen zunehmend an Bedeutung. Für Sponsoren sind sie bereits so attraktiv wie klassische Sportveranstaltungen. Über 60.000 Seher bei einem eSports-Match zeugen von der Faszination, die eSports auf ein stetig wachsendes Publikum haben. Wir möchten Österreich als Markt für eSports erschließen“, erklärt Edtmayer."eSports sind bei Millennials längst zu einem echten Ersatz für herkömmliche Sportarten geworden. Unsere Erfahrung mit der jungen Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen zeigt aber, dass die Leidenschaft und Begeisterung für eSports weit über die Millennials hinausgeht und mittlerweile eine breite Masse infiziert hat“, betont DocLX Holding-COO Mark Schilling.

Neuer Wirtschaftsfaktor

Rund 17 Millionen eGamer kennt man in Deutschland. Jährlich werden in der Bundesrepublik über eine Milliarde Euro in Software und rund vier Milliarden in Hardware investiert. Der Gesamtmarkt wird mit 50 Millionen Euro beziffert und soll sich bis 2020 auf 130 Millionen Euro mehr als verdoppeln. In Europa werden rund elf Milliarden Euro pro Jahr für eSports mit stark steigender Tendenz ausgegeben. Erfolgreiche eSportler können sich durchaus über mehr als 5.000 Euro monatlich am Konto freuen.

Beim ersten #ESF erwarten die Gamer zwei Live-Turniere der Spiele Counter Strike Global Offensive (CS:GO) und League of Legends (LoL), bei denen die österreichischen eSportler ihr Können vor großem Publikum unter Beweis stellen werden. Als Hauptpreis für den Sieger winkt ein lukrativer Profi-Vertrag. (red)

www.esports-festival.com

diamirholding.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.