PRVA kooperiert mit Österreichischem Zentrum für Nachhaltigkeit

Experten und Unternehmen sollen von Vernetzung der beiden Organisationen profitieren.

Der Public Relations Verband Austria (PRVA) und das Österreichische Zentrum für Nachhaltigkeit bündeln ihr Expertenwissen durch die gegenseitige Mitgliedschaft. Mitglieder beider Verbände profitieren von Workshops, Vernetzungstreffen und Weiterbildungsangeboten. Eine erste gemeinsame Veranstaltung wird am 29. Mai 2017 unter dem Titel „Nachhaltig(keit) kommunizieren – Kooperation und Spannungsfelder zwischen Corporate Social Responsibility (CSR) und Unternehmenskommunikation“ stattfinden. „Nachhaltigkeits- und PR-Experten sowie Unternehmensvertreter sind herzlich zur Teilnahme eingeladen“, so die beiden Organisationen in einer Aussendung.

Jürgen H. Gangoly, Leiter des Instituts Strategy & Communications am Österreichischen Zentrum für Nachhaltigkeit, erklärt: „Spendet ein Unternehmen öffentlichkeitswirksam für grüne Projekte, ohne intern Nachhaltigkeit im Kerngeschäft strategisch verankert zu haben, entsteht hier eine Diskrepanz von Sagen und Tun. In den Augen der Konsumentinnen und Konsumenten wird dieses Unternehmen unglaubwürdig, man spricht dann auch von sogenanntem Greenwashing.“ Umgekehrt stärke betriebliche Nachhaltigkeit das Vertrauen der Kunden und die Glaubwürdigkeit des Unternehmens, wenn strategisch geplant und professionell kommuniziert wird. Weiterbildung zum Themenschwerpunkt Nachhaltigkeit ist deshalb gefragt. „Zukünftig wird auf viele Kommunikationsabteilungen und PR-Treibende ein ordentliches Stück Arbeit zukommen. Umso wichtiger ist es, sich zu vernetzen und voneinander zu lernen“, sagt PRVA-Präsidentin Julia Wippersberg.

www.zentrum-nachhaltigkeit.at

www.prva.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.