Die „Autorevue“ bekommt eine Chefredakteurin

Susanne Hofbauer folgt auf Christian Kornherr.

Susanne Hofbauer heißt die neue Chefredakteurin der Autorevue. Sie folgt damit Christian Kornherr, der das Blatt seit 2002 geleitet hat. „Nach 15 Jahren in der Autorevue wird es Zeit, etwas Neues zu beginnen. Ich bin stolz darauf, dass sich der erfolgreiche Relaunch aus dem Jahr 2015 und der Aufbau eines funktionierenden Eco-Systems bestehend aus breitem Internet-Auftritt, Autorevue TV und dem Event Speedparty nun auch in den Marktzahlen deutlich ausdrückt. In Zukunft möchte ich mit einem Redaktionsbüro weiterhin hochwertigen Content produzieren – unter anderem auch für die Verlagsgruppe News“, so Kornherr.

Susanne Hofbauer ist seit 1997 als Redakteurin der Autorevue tätig. Nach ihrem Übersetzer-/Dolmetsch-Studium an der Universität Wien arbeitete sie von 1988 an für verschiedene Verlagshäuser – unter anderem Falter Verlag – bevor sie 1996 zum Redaktionsteam der Zeitschrift Motorrad Magazin stieß und Mitte 1997 zur Autorevue wechselte.

Hofbauer zu ihrer neuen Aufgabe: „In den 20 Jahren meiner Arbeit für die Autorevue habe ich verinnerlicht, wofür unser Magazin mit seiner über 50-jährigen Geschichte steht: Unsere Liebe gilt dem Automobil, seiner reichen Historie und seiner mit Neugierde beäugten zukünftigen Entwicklung. Wir stehen für die Freude am Unterwegssein und die verführerische Macht des Fahrtwinds. Diese Hingabe wollen wir in Zukunft mehr denn je pflegen und sie in ebenso informative wie aufregende Geschichten kleiden.“ (as)

www.autorevue.at

 

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.