Neue Hotelmarke "Jaz in the City" kommt nach Wien

Steigenberger Hotel Group heißt ab sofort „Deutsche Hospitality"

Aus der Steigenberger Hotel Group wird Deutsche Hospitality. Mit der neuen Dachmarke will das Unternehmen  den internationalen Expansionskurs unterstreichen. "Die neue Dachmarke ist ein entscheidender Hebel, um Dynamik zu entfalten, international zu expandieren und Innovationen voranzutreiben", sagt Puneet Chhatwal, CEO der Steigenberger Hotels AG. Deutsche Hospitality verstehe sich als internationale, dynamische Markenfamilie, die sich durch Attribute wie Leidenschaft, Perfektion, Caring, Tradition und Vision auszeichnet.  Die Veränderungen betreffen den Außenauftritt der Hotelgruppe. Alle Gesellschaften, wie beispielsweise die Steigenberger Hotels AG, die IntercityHotel GmbH oder die Jaz Hotel GmbH, behalten ihre eingetragenen Namen und die Gesellschafterstruktur ändert sich nicht.

Design, Musik und Genuss

Unter dem Dach von Deutsche Hospitality befinden sich insgesamt 116 Hotels in zwölf Ländern auf drei Kontinenten. Davon sind 20 Hotels im Bau oder in Planung. Auch auf Österreich soll verstärktes Augenmerk gelegt werden, so Matthias Heck, CFO der Steigenberger Hotels AG zu wirtschaftsblatt.at. Aktuell betreibt Steigenberger drei Hotels in der Alpenrepublik (Wien, Krems und Linz). Bald soll das Hotelkonzept "Jaz in the City" in Wien etabliert werden. Jaz in the City soll Design, Musik und Genuss zu einer mitreißenden Gesamt-Performance verbinden, bei der das Hotel  zur Bühne wird. "Jaz in the City – local street credibility at its best! Spontan, hip und immer in tune mit dem unverfälschten Beat der Stadt", so Hasan Yigit, Vice President Jaz in the City. Es werden nur Mitarbeiter eingestellt, die ein Instrument spielen und deshalb spontan in der Lobby "aufgeigen" können (jw)


www.deutschehospitality.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.