Kick-off-Event "Industry meets Makers"

Vernetzung der etablierten Industrie mit der kreativen jungen Maker-Szene.

Das experimentelles Industry meets Makers-Pilotprojekt ging mit einem ebenso experimentellen Event-Format in die erste Runde - einem Kick-off-Barcamp, bei dem sich teilnehmende Vertreter der Industrie- und Maker-Szene einen Tag lang im 19. Stock des Techgates in Wien versammelt haben, um sich über den Dächern Wiens in legerer "alle sind hier miteinander per Du"-Atmosphäre besser kennenzulernen und gemeinsam dazu zu brainstormen, wie sie ihre Zusammenarbeit in den kommenden Monaten am besten gestalten könnten.  Auf der Agenda standen Themen wie der Bau von Quadrocoptern, der Entwurf von IoT- und Industrie 4.0-Applikationen, die Gestaltung von Solarstrominseln für Wien, die Integration von 3D-Technologie in Industrie-Software, der 3D-Druck von Halbleiterverbindungen sowie die Entwicklung von Smart City Planning Tools und neuen Aquaponik-Lösungen.

Mit "Industry meets Makers" soll langfristig darauf hingearbeitet werden, ein wachsendes Netzwerk aufzubauen, in dem neue Kollaborationsmodelle zwischen der etablierten Industrie und der kreativen jungen Maker-Szene entstehen. Von April bis Oktober 2016 findet die Pilotprojektphase dieses ambitionierten Vorhabens statt, in der es im Wesentlichen darum gehen wird, dass Top-Industriebetriebe Briefings in den Bereichen 3D-Druck, Robotik/KI, Industrie 4.0, Internet der Dinge und Smart Digital City ausschreiben und „Makers" - Studenten/innen, SchülerInnen, Hobby-BastlerInnen, Startups und Kleinunternehmen - dazu einladen, sie zu lösen. Das Projekt ist Teil des Programms von DigitalCity.Wien, wird von der Wirtschaftsagentur Wien gefördert und einer wachsenden Anzahl von Vertretern/innen der Industrie- und Maker-Szene unterstützt.

www.industrymeetsmakers.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.