Fotos und Video Kaffeesiederball 2024
3.600 Gäste machten die Hofburg zum größten Kaffeehaus der Welt

Der Kaffeesiederball 2024 wurde seinem Motto voll und ganz gerecht. LEADERSNET.tv fragte bei den Organisatoren sowie Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Kultur nach, was die Wiener Kaffeehauskultur so besonders macht.

Am Freitagabend verwandelten die Wiener Kaffeesieder:innen unter dem Motto "Kaffee erlesen – Geschichten aus dem Kaffeehaus" die Hofburg in eines der schönsten und ziemlich sicher zum größten Kaffeehaus der Welt. Den rund 3.600 Besucher:innen wurde ein abwechslungsreiches musikalisches Programm und eine zum Motto passende dekorativen Gestaltung geboten. So machten Musik, Walzer und Kunst die rauschende Ballnacht zu etwas Besonderem. Und natürlich wurde auch heuer die beliebte Doppel-Tradition gewahrt: Beim Einlass gab es den begehrten Ballfächer (Künstlerin Eva Jurková) mit Sammelcharakter; die eigens für den Kaffeesiederball gestaltete Espressotasse von Julius Meinl wurde beim Verlassen überreicht. Bevor es soweit war, wurde bis in die frühen Morgenstunden in der Wiener Hofburg das Tanzbein geschwungen.

"Bewahrer der Tradition und Innovationsführer"

"Die Wiener Ballsaison ist weltweit etwas Einzigartiges und es freut uns sehr, ein wichtiger Teil dieser Tradition sein zu können. Auch hier, sind wir wie in unseren Kaffeehäusern, Bewahrer der Tradition und gleichzeitig Innovationsführer", so Wolfgang Binder, Veranstalter und Obmann Wiener Kaffeehäuser.

Christof Cremer zeichnete sich auch beim diesjährigen Kaffeesiederball für die Inszenierungen und das kreative Gesamtkonzept verantwortlich. "Ich bin sehr glücklich, dass es uns als Kaffeesiederballfamilie wieder gelungen ist den Ball zu einem Gesamtkunstwerk in den Diensten der Wiener Kaffeehauskultur zu inszenieren und ihn zu einem wirklichen Highlight der Wiener Ballsaison zu machen", so der künstlerische Leiter.

VIP-Empfang

Kurz vor dem Start des Balls lud der Wiener Kaffeeröster Julius Meinl zu seinem traditionellen VIP-Empfang in die Julius Meinl Lounge beim Kaffeesiederball 2024. Die Eröffnung der Ballnacht wurde mit einer Melange von prominenten Gästen aus den Bereichen Gastronomie, Kunst & Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft eingeläutet, die der Einladung von Gastgeberin Christina Meinl, Geschäftsführerin von Julius Meinl Österreich, folgten und sich in der Lounge zum Auftakt des Abends einfanden, um sich auf den Traditionsball einzustimmen. Der Einladung von Christina Meinl, CEO Julius Meinl Austria und Marcel Loeffler, CEO Julius Meinl Group, folgten u.a. Martina und Karl Hohenlohe, Chefredakteurin und Herausgeber von Gault&Millau, Teresa Vogl, Moderatorin, Clemens Unterreiner, Star-Bariton, Julian Waldner, Schauspieler, Franz-Josef Baur, Künstler, Martin Traxl, ORF-Kulturchef, Anelia Peschev, Designerin, Lindsay Skoll, britische Botschafterin, Safira Robens, Schauspielerin, Antonio Bachour, Gewinner des Best Chef Awards 2022 in der Kategorie "Pastry" & Julius Meinl Ambassador, Vicky Heiler, Influencerin & Unternehmerin, Christian und Uschi Pöttler-Fellner, Herausgeber, Thomas Kirchgrabner, Designer, Corinna Kamper, Rennfahrerin & Moderatorin, Danilo Campisi, Profi-Tänzer, Berndt Querfeld, GF Café Landtmann sowie Mauro Maloberti.

Künstlerische Höhepunkte

Los ging der Kaffeesiederball 2024 mit der Eröffnung, deren Höhepunkt die Balletteinlage zu "Rhapsody in Blue" bildete, die bekannteste Komposition des US-amerikanischen Broadwaykomponisten George Gershwin. 
Die musikalische Gestaltung oblag dem Opernballorchester gemeinsam mit dem Bernd Fröhlich Orchester. Das Jungdamen- und Herrenkomitee und die Walzerformation der Tanzschule Elmayer bildeten traditionell den Übergang zwischen den Einlagen der Eröffnung bis hin zum "Alles Walzer". Die Mitternachtseinlage gehörte auch 2024 traditionell der klassischen Opern- und Operettenliteratur. Ina Regen sang das traditionelle "Late Night Konzert". Im Metternichsaal wurde gemäß dem Motto "Hollywood-Palace" die ganze Nacht Tanzmusik der Musicals und der Filme ab den 20er Jahren präsentiert. Als weiteres Highlight präsentierten, Wiener Blond ihren Song, für den sie einen Kompositionsauftrag erhalten haben. "Mein Kaffee" sei eine Hommage an die Wiener Kaffeehauskultur und die Wiener Kaffeehäuser, so die Band.

Die Ballbesucher:innen

Der Wiener Kaffeesiederball hat aufgrund seiner Inszenierung und das musikalische Rahmenprogramm einen Fixplatz auch bei den internationalen Gästen. "Wir dürfen in unseren Kaffeehäusern Menschen aus aller Welt Augenblicke der Freude und des Genusses schenken. Viele internationale Gäste kommen immer wieder zum Ball, sie genießen die ungezwungene Ballstimmung, die einzigartige Kulisse der Hofburg," so Wolfgang Binder.

Am Parkett gesichtet wurden u.a. Peter Hanke (Stadtrat), Susanne Kraus-Winkler (Staatssekretärin), Jasmin Dolati (Radio Wien Programmchefin), Maria Happl (Intendantin, Schauspielerin, Regisseurin), Paula Nocker (Schauspielerin), Renate Futterknecht (kaufmännische Leitung Musikverein), Laurence Rupp (Schauspieler) mit seiner Ehefrau Paula Schramm (Schauspielerin), Uschi Pöttler-Fellner (echo Medienhaus), Kirill Kobatschenko (Wiener Philharmoniker), Adi Hirschal (Schauspieler), Eva Jurková (Künstlerin), Felix Vratny (Fotograf), Christine Marek (ehemalige Abgeordnete zum Nationalrat), Ernst Hilger (Galerist), Gerald Matt (Kunstmanager), etc.

LEADERSNET.tv holte im "größten Kaffeehaus der Welt" neben Wolfgang Binder und Christof Cremer folgende Gäste vor die Kamera: Franz Josef Baur, Pop- Art-Künstler, Thomas Kirchgrabner, Modesdesigner, Clemens Unterreiner, Kammersänger & Intendant Oper Burg Gars, Julian Waldner,  Schauspieler, Uschi Fellner, ECHO Medienhaus GmbH, Berndt Querfeld, Chef Café Landtmann, Safira Robens, Schauspielerin Burgtheater Wien, Corinna Kamper, Rennfaherin & Danilo Campisi, Profitänzer, Martin Traxl, TV-Kulturchef ORF, Christina Meinl, Julius Meinl Austria GmbH, Martina Hohenlohe, CR Gault&Millau und Sachbuchautorin, Teresa Vogl, ORF Moderatorin, Thomas Kralinger, GF MediaPrint, Daniel Serafin, Opernsänger & Intendant der Oper im Steinbruch, Peter Hanke, Finanz- und Wirtschaftsstadtrat Stadt Wien,, Paul Kolarik, Betreiber Luftburg Kolarik im Prater, Peter Dobcak, WKO Obmann Wiener Gastronomie, Wolfgang Hagn, Winzer Weingut Hagn, Nicole Plein, CEO Plein Communications, Michael Miskarik, Niederlassungsleiter HDI Leben in Österreich, Thomas Schäfer-Elmayer, Tanzschulbesitzer, Ralf-Wolfgang Lothert, Director Corporate Affairs & Communication JTI Austria und Martina Salomon, Kurier Chefredakteurin.

Fotos vom Kaffesiederball 2024 sehen sie in den Galerie hier, hier und hier.

www.kaffeesiederball.at

Sollten Sie das Video nicht abspielen können, klicken Sie bitte hier!

Kommentar schreiben

* Pflichtfelder.

leadersnet.TV