efko lud zum "Bratwürstelsonntag" in die LEADERSNET Lounge

Oberösterreichische Tradition als idealer Zeitpunkt für die Lancierung vom neuen Sauerkraut im Glas. LEADERSNET.tv hat u.a. mit dem efko-CEO, einer Ernährungswissenschafterin und einem Ex-Skistar über die positiven Eigenschaften des Lebensmittels gesprochen.


Traditionell kommen am 1. Adventsonntag in vielen oberösterreichischen Haushalten Bratwürstel auf den Tisch. Warum sich der Brauch gerade im Bundesland "ob der Enns" so stark entwickelt hat, ist unklar. Jedenfalls wird er hier seit rund 200 Jahren zelebriert.

Sauerkraut im Glas

efko nimmt den Bratwürstelsonntag in diesem Jahr zum Anlass, um die kürzlich erfolgte Markteinführung seines neues Sauerkrauts im Glas (LEADERSNET berichtete) zu feiern. Sauerkraut hat in der heimischen Küche Tradition - vor allem in der Winterzeit hat das Sauergemüse aus Weißkraut Saison. Auf rund 130 Hektar Fläche wird in der Gemüseregion Eferding von 22 Landwirt:innen jenes Weißkraut angebaut, das von efko jedes Jahr zu Sauerkrautspezialitäten verarbeitet und veredelt wird. Damit ist efko der bedeutendste Hersteller von Sauerkraut in Österreich. Mit der neuen Verpackungsform will das oberösterreichische Unternehmen einen bewussten Umgang mit Lebensmitteln und Ressourcen ermöglichen - jede benötigte Menge kann entnommen und das Glas bis zum Aufbrauchen wieder im Kühlschrank gelagert werden.

In diesem Jahr lud efko in die LEADERSNET Lounge, um den traditionellen Bratwürstelsonntag zu feiern. Bei Würstel, dem neuen Sauerkraut aus dem Glas und guter Stimmung konnten die geladenen Gäste in nettem Ambiente netzwerken. Das ließ sich auch LEADERSNET.tv nicht entgehen und hat mit Klaus Hraby, CEO efko, Ernährungswissenschafterin Barbara Holstein, Ex-Skistar Reinfried Herbst und Hannes Royer, CEO "Land schafft Leben", über das Lebensmittel gesprochen.

Gesundheit, Wirtschaft und Umwelt

"Der Bratwürstelsonntag ist ein wunderbarer Brauch in Oberösterreich, der es verdient hätte, in ganz Österreich zelebriert zu werden. Für efko, das Eferdingerbecken, wo das Kraut wächst, und die Landwirt:innen ist Sauerkraut ein sehr wichtiges Produkt und Thema. Deshalb ist es auch unsere Intention und Pflicht, dass wir dazu etwas machen", so Klaus Hraby.

Barbara Holstein betont den gesundheitlichen Aspekt des Lebensmittels: "Sauerkraut ist extrem gesund, sehr reich an Vitamin C, stärkt das Immunsystem und ist extrem gut für den Darm."

"Ich bin am Bauernhof aufgewachsen und kenne das Produkt also vom eigenen Hof und den Landwirt:innen rundherum. Ich habe Sauerkraut schon immer gerne gemocht und gerade als Sportler weiß man, dass es sehr Vitamin C-haltig und gesund ist. So gesehen, ist es natürlich cool, dass man das Ganze wieder stärker belebt," zeigt sich Reinfried Herbst begeistert.

Hannes Royer betont die gute Zusammenarbeit mit efko: "Gemeinsam wollen wir den Menschen zeigen, wie Lebensmittel produziert werden und natürlich auch die gesundheitliche Wirkung hervorheben".

Eindrücke vom Bratwürstelsonntag gibt es auch in der Galerie.

www.efko.at

Sollten Sie das Video nicht abspielen können, klicken Sie bitte hier!

Kommentar schreiben

* Pflichtfelder.

leadersnet.TV