"In einer Gesellschaft, die so vielfältig und bunt wie die unsere ist, sollte Diversity & Inclusion Prioritäten-Status für uns alle haben"

Andreas Vretscha, CEO der Group M, verrät im Interview, warum der Kongress "NextM" heuer etwas ganz Besonderes ist.

LEADERSNET: Der von der GroupM veranstaltete Kongress "NextM" findet heuer digital statt. Was wird alles geboten?

Vretscha: Die diesjährige NextM-Veranstaltung ist für uns alle etwas ganz Besonderes: Zum ersten Mal findet sie online statt, außerdem bieten wir über drei volle Tage ein spannendes Programm am rasenden Puls der Kommunikationsbranche. Unser diesjähriges Schwerpunktthema "Unmute – Diversity & Inclusion in Media" ist nicht nur hochrelevant für unsere Branche, sondern vielmehr zu einer Herzensangelegenheit der GroupM geworden. Für all das haben wir die Kräfte unserer Agenturen und starken Partner gebündelt, das Resultat ist eine erstklassige und vor allem abwechslungsreiche Agenda: Hochkarätige Speakerinnen und Speaker sowie inspirierende Keynotes, kontroverse Branchendiskussionen und interessante Talks warten auf unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

LEADERSNET: Apropos Diversität. Warum haben Sie sich für dieses Thema entschieden?

Vretscha: In einer Gesellschaft, die so vielfältig und bunt wie die unsere ist, sollte Diversity & Inclusion (D&I) Prioritäten-Status für uns alle haben. Als größte Kommunikationsagentur sehen wir uns in der Verantwortung, diesem gesellschaftlich hochrelevanten Thema eine Bühne zu geben. Wir richten unseren Fokus auf die Situation in Österreich und schaffen ein Podium für alle Generationen: Gemeinsam schärfen wir unseren Blick und treiben so die D&I-Entwicklungen in der heimischen Medien- und Kommunikationsbranche voran.

LEADERSNET: Welche Relevanz hat dies für die Medienwirtschaft?

Vretscha: Diversity & Inclusion ist für die gesamte Medienbranche von riesiger Relevanz. Wir verbreiten Botschaften und kreieren nicht nur Aufmerksamkeit, sondern vor allem bestimmte Bilder im Kopf: Es geht immer um unsere Kund*Innen, deren Unternehmen, Mitarbeiter*Innen und Zielgruppen: Kurzum, wir kommunizieren mit und für Menschen, die vielfältiger nicht sein könnten – und das ist mehr als nur gut so! Es muss der höchste Anspruch einer Kommunikationsagentur sein, für sie auf jeder Ebene divers und inklusiv zu agieren – von den Mitarbeiter*Innen bis zum Content.

LEADERSNET: Auf welche Keynotes darf man sich freuen?

Vretscha: Wir freuen uns unheimlich auf die hochkarätigen Speaker*Innen, die wir für unser NextM-Event gewinnen konnten. Die D&I-Entwicklungen in der Medienbranche sind nicht nur uns ein Anliegen, sondern all unseren Speakern – mit ihnen wollen wir dem Thema vielfältige Stimmen geben und für neue Impulse sorgen.

LEADERSNET: Wer sind die Partner der ersten digitalen Ausgabe?

Vretscha: Unsere starken Partner sind die Gewista, RMS Austria, das Magazin profil, der ORF sowie die ProSiebenSat.1Puls-4-Gruppe und Content Performance Group (COPE).

LEADERSNET: Gibt es auch verbindende Entertainment-Elemente während des Kongresses?

Vretscha: Eines der Highlights ist der RMS-Talk über Diversity & Inclusion in der Tech-Branche mit Dagmar Schuller, CEO & Cofounder Audeering GmbH und Joachim Feher, RMS-Geschäftsführer. Angelika Hager begrüßt im profil-Talk "Frauenpower am Anschlag – fordern wir zu wenig?" unter anderem ORF-Programmdirektorin Kathrin Zechner und Journalistin Melisa Erkurt. Außerdem wird uns Alex Kristan mit seinem Gewista-Sketch zum Schmunzeln bringen.

LEADERSNET: Welche Gäste erwarten Sie bei den Side-Events? Wie werden diese über die Bühne gehen?

Vretscha: Zu unseren Highlights abseits der Keynotes zählen definitiv die Branchendiskussionen: Davon gibt es gleich zwei, der Moderator Stefan Lenglinger wird beide begleiten. Am Mittwoch debattieren im Chiefs Panel unter anderem watchado-Gründer Ali Mahlodji, profil-Herausgeber Christian Rainer, Cope-Geschäftsführerin Eva-Maria Kubin und Puls-4-Senderchefin Stefanie Groiss-Horowitz über den D&I-Status-quo der Branche. Am Donnerstag kommt die junge Generation der Kommunikationstalente zu Wort und diskutiert, wie sich aktuelle D&I-Strategien für sie anfühlen und ob diese etwa Auswirkungen auf Bewerbungsentscheidungen haben. Vielseitige Interviewserien und Impulsvorträge unserer Agenturexpert*Innen erweitern das Programm.

LEADERSNET: Ab wann kann man sich wo anmelden?

Vretscha: Die Anmeldung läuft ab sofort via nextm.at, die Teilnahme ist kostenlos. Die Veranstaltung läuft von Dienstag, 15. bis Donnerstag, 17. Juni, es geht jeweils um 10 Uhr los. (jw)

www.nextm.at

www.groupm.com

Kommentar schreiben

* Pflichtfelder.

Ein Auszug der Speaker*Innen

  • Corinna Milborn, Moderatorin und Journalistin
  • David Edelman, "Chef-Cyber-Diplomat" des Weißen Hauses und MIT-Wissenschaftler
  • Demet Ikiler, GroupM EMEA-CEO und UN Global Compact VP, dortige Leiterin des Ressorts für Diversity & Inclusion
  • Elif Pulcu, Strategy Partner, Wavemaker Worldwide
  • Michal Kosinski, Stanford-Psychologieprofessor sowie Initiator des ersten Presseartikels über Cambridge Analytica
  • Rachel Lowenstein, Mindshare-Partnerin und Co-Founderin "The Collective", die intersektionale Diversity-Consultancy der Agentur
  • Sue Unerman, MediaCom's Chief Transformation Officer und Bestsellerautorin ("Belonging" – The Key to Transforming and Maintaining Diversity, Inclusion and Equality at Work)
  • Thomas Wedell-Wedellsborg, Harvard Business Press-Autor und Innovationsexperte
  • Vera Budway, OSZE-Senior Adviser für Geschlechterfragen

Die Anmeldung läuft ab sofort via nextm.at, die Teilnahme ist kostenlos. Die Veranstaltung läuft von Dienstag, 15. bis Donnerstag, 17. Juni 2021.

leadersnet.TV