So wurde Hank Ge vom Investment Banker zu einem der erfolgreichsten Influencer Österreichs

Hendrik Genotte alias Hank Ge erzählt im Interview mit LEADERSNET, warum er seinen Job bei der Deutschen Bank hingeschmissen hat und wie er es geschafft hat, 350.000 Follower bei Instagram zu bekommen und als Model für Marken wie Mercedes Benz und Otto zu arbeiten.

LEADERSNET: Wie sind Sie auf die Idee gekommen für das "Oio Pokè" den "Bali-Brunch" zu entwickeln?

Hank Ge: Meine Vorliebe für Healthy Food Kreationen und eine passionierte Reisesehnsucht nach Bali haben die Idee für den Bali Brunch geweckt. In Kombination mit den unschlagbar leckeren Ideen von The Green Garden war das Oio Poké mit seinem Bali-Charme das prädestinierte Ambiente.

LEADERSNET: Wodurch zeichnet sich der "Bali-Brunch" aus?

Hank Ge: Die Schlüsselwörter sind Qualität und Variation. Gepaart mit einer Fülle an Superfood Kreationen, serviert auf herzhaft geschmückten Bali Brunch Platter, bleibt bei uns kein Wunsch offen. Dabei ist uns besonders wichtig, dass nicht nur das Auge mitisst, sondern alle Bedürfnisse unserer Gäste abgedeckt werden. Unsere Devise dabei ist: Jeder unserer Brunchkins soll den Bali Brunch mit vollem Magen und Lächeln im Gesicht verlassen.

LEADERSNET: Welche Auswirkungen hatten wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie bisher für Sie?

Hank Ge: Grundsätzlich wussten wir die Corona-Krise schnell für den Bali Brunch zu nutzen, so haben wir kurzerhand Bali Brunch Boxen eingeführt und ermöglichen unseren Schleckermäulern somit ihren Home-Bali-Brunch.

LEADERSNET: Sie haben über 350.000 Follower auf Instagram und machen Werbung für Marken wie Huawei, Mercedes und Otto und sind damit einer der bekanntesten Influencer Österreichs. Ursprünglich haben Sie jedoch in einem ganz anderen Segment Karriere gemacht: nämlich als Investment Banker. Was hat Sie zu diesem drastischen Berufswechsel bewegt?

Hank Ge: Der ausschlaggebende Punkt war vermutlich meine Reise nach Australien. Australien hat mich zum Umdenken bewegt. Deshalb stand nach diesem unfassbar eindrucksreichen Trip fest, dass sich in meinem Leben etwas ändern muss. Meine Arbeit soll mich erfüllen und mir Freude bereiten. Mein Perspektivenwechsel hat mir neue Türen geöffnet, welche ich ohne großes Zögern betreten habe.

LEADERSNET: Was denken Sie ist das Geheimnis Ihres Erfolgs, sprich wie schafft man es 350.000 Follower um sich zu scharen?

Hank Ge: Die Essenz des Erfolgs liegt vermutlich darin, immer dem nachzugehen, worin man eine Passion hat. Ich war schon seit Anbeginn meiner beruflichen Laufbahn in allem, was ich begonnen habe, sehr passioniert. Meine Arbeit erfüllt mich und das ganz unabhängig vom Erfolg.

LEADERSNET: Die Klischeevorstellung eines Influencers ist, dass er ein paar Fotos und Stories am Tag postet, mit ein paar netten Hashtags garniert und dafür dann fette Werbedeals an Land zieht und somit mit einem relativ geringen Arbeitsaufwand viel Kohle scheffelt. Denkt sich das mit der Realität und wenn nein, wieviel Arbeit müssen Sie für Ihre Influencer-Tätigkeit tatsächlich aufwenden?

Hank Ge :Dabei handelt es sich größtenteils um eine allseits verbreitete Filterblase. Mir ist klar, dass das Influencer-Dasein auf die Außenwelt einen Eindruck von einem kaum bis zu gering getätigtem Arbeitsaufwand weckt. Die Realität sieht tatsächlich erheblich anders aus – freie Tage gibt es in meiner Influencer-Tätigkeit nicht. Deshalb ist ein handyfreier Tag Urlaub für meine Seele. Nichts desto trotz weiß ich meine Reichweite sehr zu schätzen und sehe es als Privileg so meinen Alltag bestreiten zu können.

LEADERSNET: Sie betreiben auch ein Modelabel mit dem Namen "Wild Sky". Auf welche Art von Mode haben Sie sich spezialisiert?

Hank Ge: Wild Sky soll es seinen Trägern ermöglichen den persönlichen Style nach außen zu tragen. Unsere Label spricht für sich, schon im Namen steckt die Botschaft – Wild Sky bringt deinen inneren Rebell zum Ausdruck, führt dich auf Bohemian Abenteuer und lässt deine Vintage Soul aufschimmern. Wild Sky soll Geschichten schreiben und Erinnerungen wecken. Dabei haben wir vor allem auf nachhaltige und handgemachte Bandanas gesetzt. Handgefertigt von unseren Bali-Friends, somit kommt das Headband schon mit einer Geschichte zu seinem Träger.

LEADERSNET: Sie stammen ursprünglich aus Deutschland und haben nachdem Sie unter anderem eine Zeitlang in Australien gelebt haben, vor einigen Jahren in Wien eine neue Heimat gefunden. Was reizt Sie an der Stadt, dass Sie hier Ihren Lebensmittelpunkt haben?

Hank Ge: Wien oh Wien, nur du allein – Mein Herz schlägt für Wien – wie es lacht, wie es weint, ob bei Tag ob bei Nacht. Wien hat mit der ersten Sekunde mein Herz erobert. Kaum eine Stadt hat mich so in ihren Bann gezogen. Wien ist für mich eine Weltstadt und bietet unglaublich viele Möglichkeiten. Vom Wiener Schmäh bis hin zur Kaffeehauskultur. Daheim ist´s eben am schönsten und daheim ist Wien mit seinen unzähligen Facetten an Vielfalt. Doch nicht nur die Stadt bringt seinen Charme, sondern auch die Menschen, welche den Lebensmittelpunkt Wien für mich perfekt abrunden.

www.hankge.com

www.instagram.com/hank_ge

www.oiopoke.at

Kommentar schreiben

* Pflichtfelder.

Über Hank Ge

Hendrik Genotte, auch genannt Hank Ge, ist Gründer und Geschäftsführer des "Bali Brunch". Bali Brunch ist ein regelmäßig stattfindendes Event in Wien, das Bali-Vibes in die Stadt bringt. Das Einrichtungskonzept der Location, aktuell das "Oio Poké" im siebten Bezirk, orientiert sich genauso wie das Kulinarik-Konzept an der Südsee-Insel. 

Hank Ge wurde in Köln geboren und startete seine Karriere im Investment Banking bei der Deutschen Bank. Er verließ das Unternehmen, um sich neu zu orientieren und widmete sich Gelegenheitsjobs rund um die Welt – unter anderem arbeitete er auf einer Bananenfarm in Australien.

Heute ist Hank selbstständiger Unternehmer. Neben seinem Gastro-Konzept "Bali Brunch" führt er ein eigenes Mode-Unternehmen mit Schwerpunkt Accessoires (Wild Sky) und arbeitet als Model für Marken wie Mercedes Benz und Otto. Mit rund 355.000 Followern auf Instagram ist Hank einer der erfolgreichsten Influencer Österreichs und bedient vor allem die Bereiche Lifestyle, Interior, Travel und Fitness.

leadersnet.TV