Kitzbühel: Startschuss für das Hahnenkamm-Rennwochenende

LEADERSNET war bei den gesellschaftlichen Highlights vor Ort: Raiffeisen-Sportlertreff mit Hermann Maier und Max Franz, Empfänge der Landeshauptleute, Weißwurstparty und Co. 

Dieses Wochenende waren wieder alle Augen auf Kitzbühel gerichtet. Bei den Heimrennen in Kitz ist die Erwartungshaltung immer eine ganz besondere, sowohl aus sportlicher als auch aus gesellschaftlicher Sicht. Das 80. Hahnenkammrennen hat gerufen und die illustre Schar an Wirtschaftspromis, Stars und Sternchen reise nach Tirol, um zu netzwerken, zu sehen und gesehen zu werden. 

Neuartige, eigenständige Werbekonzeption

Die Zentrale Raiffeisenwerbung lud  in langjähriger Tradition zu einem Pressegespräch mit Hermann Maier und Max Franz ein. Dabei wurde auf die mittlerweile 22-jährige Zusammenarbeit zwischen Maier und Raiffeisen zurückgeblickt. Raiffeisen war Partner in der Zeit seiner größten Triumphe, vor allem auch seines Comebacks im Jänner 2003 mit dem wohl emotionalsten Sieg seiner Karriere beim Super-G in Kitzbühel nur 13 Tage nach seiner Rückkehr in den Skizirkus.

Schon während seiner aktiven Karriere kam es zur Entwicklung einer völlig neuartigen, eigenständigen Werbekonzeption: Hermann Maier, der Ski-Rennläufer als Privatperson; Hermann Maier in immer neuen Lebenssituationen: Taxi-Fahrgast, Barbesucher, Don Hermano, Südpol-Abenteurer, Pianist, Skater, Familienvater, Baumhausbauer und vieles mehr. Nach seinem Rücktritt im Oktober 2009 wurde dieses Format fortgeführt

Max Franz ist hingegen seit 2012 Partner der Raiffeisen Bankengruppe und startet in den Speed-Disziplinen unter dem Giebelkreuz. Head of Group Marketing Raiffeisen Bank International Leodegar Pruschak wünschte Max Franz im Namen von Raiffeisen Alles Gute für die kommenden Rennen auf der Streif. Fotos vom Sportlertreff finden Sie hier.

Wein und Winzer als weltweite Botschafter

Am Abend zuvor luden die Hauptleute von Tirol, Niederösterreich und der Steiermark jeweils zu einem Empfang. Das Motto von Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner lautete dabei "Ausg'steckt is'!". Über 300 Gäste aus Sport, Politik, Wirtschaft und Kultur sind der Einladung gefolgt und haben die klassischen Heurigenschmankerl und die ausgezeichneten Niederösterreichischen Weine und Sekte im Hotel "Zur Tenne" genossen.

"Der Wein und die Winzerinnen und Winzer aus Niederösterreich sind eine wertvolle Visitenkarte für unser Bundesland und fungieren als weltweite Botschafter. Für Wein und Sekte aus Niederösterreich sollte in jedem Hotel und Gastronomiebetrieb in Kitzbühel ein Platz sein. Heute wollen wir ein wenig niederösterreichische Gemütlichkeit nach Kitzbühel bringen und Danke sagen für die Verbundenheit zu Niederösterreich", so Mikl-Leitner.

Mit dabei waren unter anderem die beiden Ministerinnen Klaudia Tanner und Margarete Schramböck, die beiden Landeshauptleute Günter Platter und Hermann Schützenhöfer, René Benko, Klemens Hallmann, Barbara Meier, Lipizzaner-Chefin Sonja Klima, Starkoch Toni Mörwald, Alex Antonitsch, Telekom-Chef Thomas Arnoldner, Josef Burger von den Kitzbühler Bergbahnen, Signe Reisch von Kitzbühel Tourismus, Bürgermeister Klaus Winkler, Marc Digruber, Reinfried Herbst, Michael Konsel, Markus Friesacher, Bettina Glatz-Kremsner, Martina und Kari Hohenlohe, Bernhard Lackner und Hubert Schultes, Ronnie Leitgeb, Hias Leitner, Kurt Mann, Rainer Pariasek und Oliver Polzer, Klaus Leistner, Hans Pum sowie Oliver Stamm. Wer sonst noch mit dabei war, sehen Sie in unserer Galerie.

"Auf einer Stufe mit Olympiasiegern"

Tirols Landeshauptmann Günther Platter lud hingegen gemeinsam mit der Lebensraum Tirol Holding in den "Kitzhof". "Wer auf der Streif und am Ganslernhang erfolgreich ist, der steht auf einer Stufe mit Olympiasiegern. Nirgends sonst gibt es so spektakuläre Rennen und so einer Atmosphäre. Hier werden die denkwürdigsten Geschichten geschrieben – und das bereits seit acht Jahrzehnten", so Platter.

Unter den Gästen wurden unter anderem Arthur Thöni, Peter Schröcksnadel, Thomas Rohregger, Stephan Eberharter, Günther Mader, Niki Hosp, Johanna Mikl-Leitner, Hermann Schützenhöfer, Michael Huber, Klaus Winkler, Michael Berger, Ralf-Wolfgang Lothert, Fritz Strobl, Rainer Pariasek, Benni Raich, Michael Walchhofer, Klaudia Tanner und Margarete Schramböck gesehen. 

Im "Schwarzen Adler" ging hingegen der Empfang von Steiermarks Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer über die Bühne. Mit dabei unter anderem Gabriele Fischer, Günther Platter, Margarete Schramböck, Josef Herk, Armin Assinger und Werner Grissmann. 

Weiter geht's im Society-Reigen

Genüssliches "Zuzeln" vor den Augen aller lautet die Devise alljährlich bei der Weißwurstparty beim Stanglwirt. Gesichtet wurden heuer die Schauspielerinnen Uschi Glas und Bettina Zimmermann, Kollege Kai Wiesinger, Model Franziska Knuppe sowie Verona Pooth, Andreas Gabalier, DJ Ötzi, Model Barbara Meier, die Ex-Skiasse Stephan Eberharter, Fritz Strobl und Karl Schranz, Starkoch Alfons Schuhbeck sowie die Schauspielerin Nina Proll und viele mehr. Die "medialen Augen" waren aber hauptsächlich auf Arnold Schwarzenegger gerichtet, der mit Tochter Christina, Freundin Heather Milligan und Neffe Patrick Knapp-Schwarzenegger, nach Going angereist ist.

Ebenso in den Stanglwirt lud die Tiroler Tageszeitung. Wer aus Sport, Politik, Wirtschaft und Medien geladen war, sehen Sie hier.

Alle Impressionen vom Hahnenkamm-Weekend mit all seinen Side-Events finden Sie in unserer Fotogalerie, die laufend aktualisiert wird. (as/jw)

www.hahnenkamm.com

www.kitzbuehel.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.