Österreichische Post präsentierte den Dialog Marketing Report 2019

Im Rahmen des Dialog-Sommerevents wurde auch der Direct Mail Award vergeben.

Auf welche Kommunikationskanäle setzen österreichische Unternehmen, welche Kanäle nutzen Konsumentinnen und Konsumenten und wie nehmen sie diese jeweils wahr? Diesen und weiteren Fragen widmet sich der Dialog Marketing Report 2019 der Österreichischen Post, der heuer bereits zum sechsten Mal erscheint.

Im Rahmen des Dialog-Sommerevents wurde der Report im Beisein von Walter Oblin, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender Brief & Finanzen, und Thomas Auböck, Leitung Brief & Werbepost, vor rund 100 Gästen in der Unternehmenszentrale Post am Rochus präsentiert.

Wunsch nach individuellen Informationen unverändert groß

Im April 2019 wurden in Zusammenarbeit mit marketagent.com über 400 Unternehmen ab 10 Mitarbeitern zu ihren Werbespendings 2018 und ihren Erwartungen zu den kommenden Jahren befragt. Erstmalig gaben die Unternehmen auch Auskunft zur eingeschätzten Effizienz der einzelnen Werbekanäle sowie dem Ziel ihres Einsatzes.

Um in Erfahrung zu bringen, wie Werbung wahrgenommen wird, in welchen Bereichen Werbung eher als Information genutzt wird und in welchen sie die Kaufentscheidung beeinflusst, wurden gemeinsam mit marketmind.at 1.000 Österreicherinnen und Österreicher im Alter von 14 bis 69 Jahren befragt.

Die diesjährige Studie hat erneut gezeigt, dass der Wunsch nach individuellen Informationen und einer mediengerechten Aufbereitung unverändert groß ist und dies in der Kombination von Online- und Offline-Kommunikation berücksichtigt werden sollte. E-Mail Newsletter gewinnen zwar weiter an Bedeutung, die Beliebtheit sowie der Einfluss auf die Kaufentscheidung durch Flugblätter und Direct Mailings ist jedoch weiterhin ungebrochen stark. Der Dialog Marketing Report steht unter post.at/DMR2019 gratis zum Download bereit.

Die Gewinner des Direct Mail Award

Im Rahmen des Sommerevents wurde heuer weiters zum zweiten Mal der Direct Mail Award in vier Kategorien vergeben. Dazu haben im Vorfeld 52 Unternehmen ihre Direct Mailings eingereicht, die von 1.000 Österreicherinnen und Österreichern nach den Kriterien Optik, Haptik, Interesse und Reaktion bewertet wurden.

In der Kategorie "Katalog & Kundenmagazin" setzte sich die Loberon GmbH vor Caterline und Spar Österreich durch. Die Kategorie "Kuvert Mailing" landete dm vor Interspar und Billa auf dem ersten Platz. Die Kategorie "Selfmailer" konnte Billa für sich entscheiden. Auf dem zweiten Platz landete Domäne Wachau eGen und auf dem dritten Unito. In der Kategorie "Karte" holte die Tourismusregion Klopeiner See den ersten, die ÖBB den zweiten und das Asia Resort Linsberg den dritten Rang. (as)

www.post.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.