Familienunternehmen zwischen Patriarchat und Streichelzoo

Das Institut für Management Salzburg lud zum hochkarätig besetzten Kamingespräch über das Thema Family Business.

Wie ticken Familienunternehmen wirklich? Diese Frage wurde beim Kamingespräch des Instituts für Management Salzburg (IfM) von Christian Fuchs und Werner Beutelmeyer erörtert. Die beiden Buchautoren präsentieren Daten, Fakten und Fallbeispiele aus ihrem Bestseller "Patriarchat versus Streichelzoo". Die Referate gaben Aufschluss zur "Erfolgsgeschichte Familienunternehmen" und zu den Herausforderungen, welche 27.000 österreichische Betriebe heute meistern.

Insbesondere das Thema der Nachfolge sei ein nicht zu unterschätzender Prozess, dem sich jedes Familienunternehmen rechtzeitig widmen sollte. Das IfM bietet in Kooperation mit dem Bankhaus Spängler seit über zehn Jahren im Bereich "Family Business" für Familienunternehmer und Unternehmensnachfolger den Zertifikatslehrgang "Business Management" an.

Im gemütlichen Teil des Abends im Schloss Leopoldskron gab es Gelegenheit zu Fragen an die Experten und interessanten Gesprächen. Zahlreiche Gäste folgten der Einladung zum Event. Wer alles mit dabei war, sehen Sie in unserer Galerie. (red)

www.ifm.ac.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.