Rapid-Präsident Michael Krammer beim Lindlpower-HR-Stammtisch

Analogien, Affinitäten und andere Parallelen.  

Spitzensport ist knallhartes Business und Erfolgsstrategien in Sport und Management haben einiges gemeinsam: Daher luden Alexandra Hefner und Gunther Hampel zum HR-Stammtisch in die Rekordmeisterbar im Wiener Allianz Stadion: Hausherr Michael Krammer, Mobilfunkexperte und Präsident des SK Rapid Wien, zeigte den zahlreich erschienenen HR-Experten erstaunliche Analogien und nützliche Parallelen zwischen Fußball und Wirtschaft auf. Vor den rund 110 Personalverantwortlichen gab er Insights zur "Unternehmensführung im Spannungsfeld von Innovation und Tradition".

Der Trainer als Führungskraft, der Gegner als Mitbewerb, der Spieler als Mitarbeiter, die Fans als Kunden, die Flanke als Kooperation. Egal, ob im Spitzensport oder im Unternehmen: Die vorhandenen Ressourcen müssen in Resultate umgeformt werden. Wo im Fußball eine Taktik kopiert, ein Erfolgstrainer abgeworben oder ein guter Spieler abgekauft wird, erwartet man einen unmittelbaren Effekt. Was zuvor als Erfolgskonzept in der einen Mannschaft funktioniert hat, kann aber aus vielen Gründen einem anderen Team nicht einfach übergestülpt werden. Und da spannte sich der Bogen plötzlich zu Unternehmenswerten, -traditionen und -kulturen und ihre Relevanz für Performance und Erfolg. Eines der Detailthemen, die anschließend intensiv diskutiert wurden.

Mit dabei: Petra Gregorits (PGM Marketing), Martin Butollo (Commerzbank AG), Dieter Poller (UPC Business Austria GmbH), Rudolf Koch (Philips Lighting Austria GmbH), Peter Pollak (Dyson Austria GmbH), Michael Wottawa (GfK Austria GmbH) und viele mehr. (red)

Impressionen finden Sie hier.

www.lindlpower.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.