RHI Magnesita erhält Preis für bestes Rebranding und Logo-Design

 Doppelte Auszeichnung beim "Transform Award Europe 2018". 


RHI Magnesita durfte sich bei der diesjährigen Verleihung der "Transform Awards Europe 2018" in London über gleich zwei Ehrungen freuen: Die neue Marke, die aus dem Zusammenschluss der Unternehmen RHI und Magnesita hervorging, wurde in den Kategorien "bestes Rebranding nach einem Merger" sowie in der Branchenkategorie "beste visuelle Identität im Industriesektor" ausgezeichnet.

Die "Transform Awards Europe" zeichnen seit bereits acht Jahren die besten Markenentwicklungs- und Rebranding-Projekte in ganz Europa aus und würdigen herausragende Leistungen sowie Innovationen im Bereich Branding.

Beim Feuerfest-Weltmarktführer sieht man die Marke als essentielle Investition in die Zukunft: "Unsere neue Marke ist ein Versprechen für unsere Kunden und Mitarbeiter. Für die Kunden geht es um nahtlose Kontinuität nach dem Zusammenschluss, für die Mitarbeiter um transparente Veränderungsprozesse im kulturellen Wandel und um eine möglichst klare Kommunikation der Integrationsmaßnahmen", erklärt Stefan Rathausky, Senior VP Corporate Communications bei RHI Magnesita, die Zielsetzung des Rebrandings.

Neue Marke für kulturelle Transformation

Die Wirkung des frischen Logos und des darauf aufgebauten visuellen Systems beruht auf dem Symbol für Unendlichkeit und den Formen der feuerfesten Steine, die liegende Acht soll dabei für die Kontinuität der Marke stehen: Sowohl im Einsatz und Service soll der neue Anstrich die Verbundenheit der Mitarbeiter und Kunden weltweit als auch die zugrundeliegende Beständigkeit der Feuerfestprodukte unterstreichen.

Als Basis für die neue gemeinsame Unternehmenskultur markiert das neue Logo vor allem den Ausgangspunkt für kulturelle Transformation: "Der Zusammenschluss bietet die einmalige Chance, eine neue, gemeinsame Unternehmenskultur zu schaffen. Mit unserem neues Logo und mit der neuen Marke RHI Magnesita haben wir einen ersten wichtigen Schritt gesetzt. Die neue Marke demonstriert nach innen wie nach außen die einsetzende Veränderung", ergänzt Rathausky.

Konkrete Initiativen wurden bereits gestartet: So trafen sich kürzlich über 60 "culture champions" der weltweit vertretenen Standorte in der Unternehmenszentrale in Wien, um sich als Botschafter der gemeinsamen Unternehmenskultur für die Versprechen der Marke einzusetzen.

Das Rebranding wurde gemeinsam mit der britischen Kommunikationsagentur MerchantCantos, die zur Brunswick Group gehört, realisiert. (jr)

www.rhimagnesita.com

leadersnet.TV

IMABIS Connect 2018

Die IMABIS GmbH freute sich über ein volles Haus bei der aktuellen Auflage der IMABIS Connect. Dieses Jahr widmete sich die Fachveranstaltung für Makler dem spannenden Thema Multiple Listing System, kurz MLS.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.