Asfinag investiert 2017 mehr als eine Milliarde Euro

Kampagne von Demner, Merlicek & Bergmann.

1,2 Milliarden Euro will die Asfinag 2017 in Autobahnen und Schnellstraßen stecken. Davon gehen 530 Millionen in den Neubau von Strecken und zweiten Tunnelröhren, 470 Millionen fließen in die Erneuerung bestehender Straßen und Tunnel. Neben „klassischen“ Baumaßnahmen erfolgt heuer auch die Neuerrichtung des Lkw-Mautsystems. Ein weiterer Fokus der Investitionen liegt auf über 30 Großprojekten für mehr Tunnelsicherheit. „Mit dem Start der Arbeiten für S 7, S 3 und S 36 nimmt der Streckenneubau 2017 deutlich an Fahrt auf. Ein weiterer Investitionsschwerpunkt liegt auf mehr als 30 Tunnelanlagen, wobei heuer besonders die A9 Pyhrnachse im Fokus steht“, sagt Alois Schedl, Vorstand der Asfinag, „unsere Ziele sind mehr Verkehrssicherheit, Verkehrsentlastung und eine langlebige Infrastruktur, die den Anforderungen der Zukunft gerecht wird. Ein Meilenstein dabei ist die A5 Nord Autobahn, die das hochrangige Netz im Weinviertel noch heuer um 25 Kilometer bis Poysbrunn verlängern wird.“

360° Kampagne

Den Etat der Asfinag konnte sich die Agentur Demner, Merlicek & Bergmann gemeinsam mit Media 1 als Mediaagentur sichern. Die von Harry Bergmann und seinem Team gestaltete 360° Kampagne wird im Frühjahr 2017 österreichweit zu sehen sein. „Die Agenturen haben unsere Anliegen am besten verstanden und uns mit einem für dieses Thema ungewohnt positiven Ansatz überzeugt", so Christian Spitaler, Asfinag.  (jw)

www.asfinag.at

www.dmb.at

www.media1.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.