Neujahrs-Treff bei Martschin & Partner und Nusser & Partner

People, Planet, Profit und internationale Nachhaltigkeitsprojekte im Fokus.

Die Geschäftsführer der PR-Agentur Martschin & Partner und des Projektentwicklungsunternehmens Nusser & Partner luden zum geselligen Neujahresempfang in Bitzingers Albertina-Vinothek. Bei einer Retrospektive auf das Jahr 2018 und einem informativen Ausblick auf 2019 informierten die Gastgeber ihre Kunden, Partner und prominenten Gäste über aktuelle Projekte der beiden Schwesterunternehmen.

Infrastruktur- und Nachhaltigkeitsprojekte

Nach dem Abschluss der zweijährigen Entwicklung und dem erfolgreichen Launch des innovativen Fernwärmekonzeptes ScaleGrid zur Wärmewende 4.0, das in Kooperation mit den Unternehmen Bilfinger und ProCom 2018 initiiert wurde, darf Heinz Nusser auf ein erfolgreiches 2018 zurück blicken. Darüber hinaus leistete Nusser im vergangenem Jahr in Südamerika und Südostasien erfolgreiche Projektentwicklungen im urbanen Seilbahnbau.

"Das vergangene Jahr hat das perfekte Zusammenspiel von Kommunikationsberatung und Projektentwicklung eindrücklich bewiesen und uns auf unserem Weg bestärkt, unsere Leistungen stärker zu fokussieren und im Gegenzug international aufzutreten", freut sich Nusser.

Nachhaltige Kommunikationsergebnisse

Der Anspruch der PR-Agentur Martschin & Partner in Bezug auf das Thema Nachhaltigkeit zeigt sich schon im neuen Agenturslogan: "Nachhaltige Kommunikation denkt ihren Erfolg weiter", betont Martschin. In fast allen drei Spezialbereichen von Martschin & Partner – Medizin & Gesundheit, Bildung & Wissenschaft und Kultur & Tourismus – habe man letztes Jahr Rekordergebnisse verbuchen können.

Neben dem Tag des Denkmals für das Bundesdenkmalamt sowie öffentliche Wissenschaftsdiskurse gilt der Plastiksackerl-Beschluss der Regierung als besondere Errungenschaft: Die erfolgreich geführte Bio-Kreislauf-Sackerl-Kampagne für den Kompost- und Biogasverband wurde von über 9.000 Personen unterschrieben.

People, Planet, Prosit

Als Motto des illustren Empfangs wählte man die drei Säulen der Nachhaltigkeit "People, Planet, Profit":

Unter die Gäste mischten sich unter anderen Rektor Christoph Berger der KPH Wien/Krems, Tourismus-Chefin Susanne Derler von Vino Versum Poysdorf, Deloitte-Chef Bernhard Gröhs, CSR-Manager und Programmdirektor der Essl Stiftung Michael Fembek, Gregor Fili RHI-Magnesita-Manager, Schauspieler und Regisseur Lukas Johne, Tourismus-Chef Johann Kleinhofer vom Mariazeller Land, Novomatic Kommunikations-Chef Bernhard Krumpel, Medizinischer Vorstand Bernhard Ludvik, Obmann Hans Martschin vom Verein der Freunde und Förderer der Mariazeller Wallfahrt, Tourismus-Chefin Jutta Mucha-Zachar von der Donau NÖ Tourismus GmbH, Sparkassenleiter Gustav Namesnig, factum3 Boss Christoph Nestelberger, Theatermacher Stephan Nistler, Generalsekretär Michael Opriesnig vom Österreichischen Roten Kreuz, Mediatrainerin und TV-Star Regina Preloznik, Nachhaltigkeitsexperte Georg Rappold vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit, PR-Expertin Anna Scherfler der Mariazeller Land GmbH, Immobilien-Zampano Bernhard Stolberg, Kulturtechniker Matthias Stracke, Bilfinger-Geschäftsführer Christian Strondl,  Kompostexperte Robert Tulnik, ISG-Geschäftsführer Andreas Vetr, Mariazeller Vizebürgermeister Michael Wallmann, Signon-Manager Michael Weilguny sowie der Weinviertler Tourismus-Boss Hannes Weitschacher und viele mehr. (jr)

Wer sich sonst noch aller beim Neujahres-Treff blicken ließ, sehen Sie in unserer Galerie.

www.nusser.at

www.martschin.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.