Debra Austria wirbt mit Einhörnern und Kinderschuhen

Fortsetzung für die Kampagne "So fühlt sich das Leben für ein Schmetterlingskind an".

Debra Austria setzt seine Kampagne "So fühlt sich das Leben für ein Schmetterlingskind an" mit neuen Sujets fort. Mit Einhörnern und Kinderschuhen soll auf das Leiden der sogenannten "Schmetterlingskinder" aufmerksam gemacht werden. Die Haut der Betroffenen ist aufgrund der angeborenen und derzeit nicht heilbaren Erkrankung Epidermolysis bullosa (EB) verletzlich wie die Flügel eines Schmetterlings.

Selbst das Spielen mit einem Stofftier kann für "Schmetterlingskinder" zu einer äußerst schmerzvollen Angelegenheit werden. "Der ganz normale Alltag hält für große und kleine Patienten jede Menge Gefahren bereit: Schon die Nähte an der Kleidung oder raue Materialien bergen Gefahren. Alltägliche Gegenstände und Verrichtungen – wie das Binden von simplen Schuhbändern – können zu Verletzungen und damit zu Blasen, Wunden und Schmerzen führen", erklärt Debra Austria in einer Presseaussendung.

Die von der Agentur GGK Mullenlowe kreierten Sujets "Einhorn" und "Kinderschuhe" werden in den kommenden Wochen in einem 360-Grad-Mix zu sehen und zu hören sein. "Wir freuen uns schon darauf, die neuen Sujets auf der Straße aber auch auf den verschiedenen Online-Medien bewundern zu dürfen", so Debra Austria-Obmann Rainer Riedl. (red)

www.debra-austria.org

www.ggk-mullenlowe.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.