Wozabal und Salesianer Miettex gehen gemeinsamen Weg

Seit Anfang Februar ist die oberösterreichische Wäscherei- und Textilmanagement Unternehmensgruppe Wozabal/Umlauft Teil von Salesianer Miettex.

Die Übernahme war vom ersten Tag an ein voller Erfolg. Denn der Fortbestand des Unternehmens mit seinen sechs Betrieben in Oberösterreich, Salzburg, Kärnten und Tschechien wurde weiterhin gesichert. Ebenso blieben die Arbeitsplätze aller 900 Mitarbeiter weitgehend erhalten, plus: Wozabal Miettex sucht an allen Standorten neue Mitarbeiter.

Auch nach dem Eigentümerwechsel sind alle Betriebe bestens ausgelastet und es kann eine reibungslose Versorgung aller Kunden gewährleistet werden. Es kam zu keiner Lieferunterbrechung und die Kunden können sich auch in Zukunft weiterhin auf die gewohnte Qualität verlassen.

Die Geschäftsführung spricht an dieser Stelle vor allem den motivierten Mitarbeitern besonderen Dank aus, die selbst in der Krise loyal und zuverlässig waren.

Durch die Übernahme der sechs Wozabal-Betriebe ist Salesianer Miettex nun auf 29 Betriebe in neun Ländern gewachsen. Die rund 3.350 Mitarbeiter waschen täglich 545 Tonnen Wäsche, hauptsächlich für die Branchen Gesundheitswesen, Hotellerie sowie Industrie.

„Wir waren immer zuversichtlich, dass Wozabal sehr gut zu uns passen wird“, erklärt Thomas Krautschneider, geschäftsführender Gesellschafter von Salesianer Miettex. „Wir freuen uns die Wozabal-Betriebe weiterzuführen und für Kunden und Mitarbeiter ein verlässlicher Partner zu sein.“

www.salesianer.com

_________________________________

Advertorial

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.