Der Kaffeesiederball feierte sein 60-jähriges Bestehen

| 19.02.2017

Zahlreiche Spitzenvertreter aus Wirtschaft, Politik und Kultur ließen sich die „Jubiläumsmischung“ nicht entgehen.

Der Wiener Kaffeesiederball mit seiner Melange aus Gemütlichkeit und stilvoller Kulisse gilt als Fixpunkt im Wiener Ballkalender. Auch in seiner 60. Ausgabe machte er seinem Ruf alle Ehre. „Es war mir eine Freude, mit so vielen Gästen im größten Kaffeehaus Wiens zu feiern“, freut sich Anna Karnitscher, die heuer zum ersten Mal für die Ballorganisation
verantwortlich zeichnete. „Die Generation unserer Eltern hat das Fundament gelegt, auf dem wir ein nobles, elegantes und schönes Fest, ein echtes Kaffeesiederfest, feiern können. Dafür bin ich sehr dankbar“, so Karnitscher. Sie wurde für den
Jubiläumsabend ebenso wie ihre Kolleginnen Christina Hummel (Café Hummel) und Nicole Hostnik (Café Bräunerhof) von der heimischen Stardesignerin Lena Hoschek mit Ballroben aus roter Seide ausgestattet.

In Szene gesetzt wurde der 60. Kaffeesiederball vom künstlerischen Leiter, Kostüm- und Bühnenbildner Christof Cremer, der die Hofburg in eine glanzvolle Ballkulisse in den Jubiläumsfarben Rot und Gold tauchte. Unter den Gästen fanden sich zahlreiche Größen aus Wirtschaft, Politik und Kultur, darunter etwa: Christoph Leitl, Andrä Rupprechter, Rudolf Hundstorfer, Christine Marek, Adi Hirschal, Dorretta Carter, Claudia Stöckl, Toni Faber und Ernst Hilger.

Wer noch aller das Tanzbein schwang, sehen Sie in unserer Galerie.

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.