Sven Östlund steigt bei Tietoevry Austria auf

| Redaktion 
| 21.09.2022

Der 46-Jährige wird zum Lead Consultant West-Österreich & Schweiz befördert.

Nach mehreren Führungspositionen in internationalen Konzernen übernahm Sven Östlund 2021 beim größten nordeuropäischen IT-Dienstleister Tietoevry die Abteilungsleitung für 5G-Entwicklungsprojekte für Unternehmen aus dem Bereich der Telekommunikationsinfrastruktur.

Neue Herausforderung

Mit dem Wechsel zur Österreich-Tochter Tietoevry Austria stellt sich Östlund ab sofort als Lead Consultant der neuen Aufgabe, den westösterreichischen Markt aufzubauen und von Zürich aus die Expansion der Digitalisierungs-Expert:innen in die Schweiz vorzubereiten.

Dabei überzeuge er durch einen motivierenden und direkten Führungsstil und seine weitreichende internationale Erfahrung in den Bereichen IT, Telekommunikation und Gebäudetechnik, heißt es von Seiten des Unternehmens. "Ich bringe meine nordische Managementkultur mit in diese neue Position, führe meine Mitarbeiter:innen authentisch und respektvoll, um deren gesamtes Potenzial freizusetzen und eine starke Kultur innerhalb des Teams zu verankern. Das wird uns bei der Expansion im Westen Österreichs und in der Schweiz sehr helfen", so Östlund.

Zwischen 2003 und 2007 studierte Sven Östlund an der Technischen Hochschule der Universität Linköping in Schweden im Bereich "Industrial Engineering and Management". Währenddessen absolvierte er auch ein Austauschjahr an der ETH Zürich in seiner späteren Wahlheimat Schweiz. Danach durchlief er in der Siemens Schweiz AG mehr als elf Jahre lang mehrere leitende Positionen in den Bereichen Geschäfts- und Organisationsentwicklung und war rund zwei Jahre bei der ISS Schweiz AG als Account Director im Bereich Facility Management tätig, bevor er sich Tietoevry in Schweden anschloss.

www.tietoevry.com

Kommentar schreiben

* Pflichtfelder.

leadersnet.TV