Margit Leidinger

| 07.03.2021

Firma: Finalit Komplett-Steinpflege GmbH
Position: Firmengründerin und Geschäftsführerin

Margit Leidinger (52), Absolventin der HTL für Hochbau in Linz und Magistra der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften (Wirtschaftsuniversität Wien), gründete vor 24 Jahren das Unternehmen „Finalit“ mit Sitz in Baden bei Wien. Mit den in Eigenregie – mittels der von ihr entwickelten Technologie – erzeugten Spezialprodukten, zeigt sich das, mittlerweile in diesem Bereich zum Marktführer aufgestiegene, Unternehmen in der Lage, nahezu jeden Schmutz von Fliesen- und Steinböden zu entfernen.

Die Liebe zum Stein wurde Margit Leidinger quasi in die Wiege gelegt. Bereits im zarten Alter von drei Jahren nahm sie ihr Vater und Steinmetzmeister aus Linz, Kurt Leidinger, mit in den Carrara-(Marmor-)Steinbruch nach Italien. Dies war der Grundstein für viele gemeinsame Reisen in diverse Länder und Steinbrüche der ganzen Welt. Durch jahrelange Erfahrung erkennt Margit Leidinger weltweit bei verschiedensten Projekten die Steinart und dessen Bedürfnisse, die Härte des Steins, die Beständigkeit, die Vorteile und Nachteile, vor allem die richtige Behandlung, die perfekte Steinpflege. So hat sie sich in einer Männerbranche international einen achtbaren Namen gemacht. Die ausgewiesene Expertin erkannte schon früh, dass die Zukunft in der Steinpflege liegt. Also Kosmetik für den Stein, der frauliche Zugang zu diesem Thema.

Margit Leidingers Vision sieht vor, gemeinsam mit Partnern aus 22 Ländern, historische Monumente vor dem Verfall zu schützen, alle Weltkulturerbe-Stätten zu behandeln sowie die Finalit-Qualität jedem zugänglich zu machen und private Bauten ebenfalls zu pflegen. Bereits 2001 startete das Unternehmen einen breit angelegten Vertrieb seiner selbst entwickelten Produkte über Baufachmärkte, die Dienstleistungen werden seit 2002 über ein Lizenzsystem angeboten und als drittes Standbein etabliert Margit Leidinger die Finalit-Academy, in der Mitarbeitern und Kunden professionelle Stein- Fliesenpflege vermittelt wird.

Besonders am Herzen liegen der Mutter einer siebenjährigen Tochter die Referenzprojekte der Firma. Zu den bekanntesten Prestigeobjekten zählen die Sakkara- und Cheopspyramide in Ägypten, der Petersdom in Rom, die Akropolis in Athen, Mekka in Saudi-Arabien, das Diana Memorial im Londoner Hyde Park oder die Frauenkirche in Dresden. Auch am Heimatmarkt Österreich wurden beispielsweise das Parlament, die neue Bahnhofcity West oder die Österreichische Nationalbank von Finalit gereinigt und gegen Umwelteinflüsse geschützt.

www.finalit.com

leadersnet.TV