"Die Industrie läuft auf Hochtouren"

Mit einem Clip will die Industriellenvereinigung das Bewusstein der Menschen für diese Höchstleistung schärfen und sagt Danke. 

Hunderttausende Mitarbeiter der österreichischen Industrie zeigen in diesen herausfordernden Tagen Verantwortung und sorgen für die tägliche Versorgung, das Fortbestehen von Lieferketten, die Produktion von Lebensmitteln und vieles mehr. Mit ihrer gemeinsamen Arbeit schaffen sie die Basis, um den Wirtschaftskreislauf zu stärken und die nationalen wie internationalen Lieferketten der österreichischen Volkswirtschaft zu sichern.

Nun ist es an der Zeit, das Bewusstsein der Menschen im Land dafür zu schärfen, wie viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Industrie derzeit auf Hochtouren arbeiten. Mit ihrem Einsatz in den Betrieben tragen sie entscheidend zu unser aller Sicherheit und Versorgung bei und übernehmen Verantwortung.

Information und Motivation

Um darüber offensiv zu informieren, zu motivieren und auch Danke zu sagen, unterstreicht die Industriellenvereinigung ihre Kommunikation ab sofort mit einem Video, das diese Gruppe ins Licht der Öffentlichkeit rückt.

"Dies ist sicher die größte wirtschaftliche und gesellschaftliche Herausforderung, der wir uns in der Zweiten Republik jemals stellen mussten. Die bisher für die Stabilität des Wirtschaftsstandortes beschlossenen Maßnahmen werden helfen, Arbeitsplätze zu sichern, werden Unternehmen mit ihren Beschäftigten unterstützen und einen wichtigen Beitrag dazu leisten, dass wir diese Herausforderung als Gesellschaft und Wirtschaftsstandort gemeinsam bewältigen – und genau darauf kommt es nun an", so Industriellenvereinigung-Generalsekretär Christoph Neumayer im Interview mit LEADERSNET (nachzulesen ist dieser hier). (jw)

www.iv.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.