Bronze-Armbanduhren – ausdrucksstarker Luxus für Männer

| 04.08.2019

Viribus Unitis, eine kleine Manufaktur im Wienerwald, fertigt hochwertige Uhren in bronzenem Vintage-Look. 

Mit einem modernen Vintage-Stil trifft Uhrendesigner Thomas Hiden den Nerv historisch interessierter Uhrenliebhaber. Seine Begeisterung für mechanische Uhren und Geschichte, sowie für das Edelmaterial Bronze sind die Basis für seine "Viribus Unitis"-Uhrenkollektionen. "Viribus unitis" oder "mit vereinten Kräften", war der Wappenspruch Kaiser Franz Josephs, deshalb sind auch die verschiedenen Modellreihen der Marke an die historischen Traditionen und an die Ausrüstung der k.u.k. Militäreinheiten angelehnt, speziell an die der Fliegerei und Marine. Dabei ist jedes Modell, so Thomas Hiden, vollbepackt mit perfekter Technik und hochwertigsten Materialien.

Besonders die exklusiven, in limitierter Auflage hergestellten Bronzemodelle erregen auch international die Aufmerksamkeit der Uhrenfreunde und -sammler. Bronzemodelle zählen im Allgemeinen zum absoluten Luxussegment im Uhrenhandel und im Gegensatz zu den Modellen der etablierten, namhaften Uhrenmarken, sind die Preise der Marke Viribus Unitis sehr moderat.

Die auf jeweils 200 Stück limitierten Bronzemodelle der Serie "Aus der Luft", die "153.27" und die "A24", mit grün-blauem bzw. braunem Zifferblatt, haben einen Durchmesser von 44 Millimeter und eine Bandanstoßbreite von 22 Millimeter, sie zeichnen sich durch perfekte Ablesbarkeit auch im Dunkeln aus. Markant ist der Anker, das Symbol der Marke, am Sekundenzeiger.

Ein Bronze-Exemplar der „Kaiserjäger“-Uhr mit der Nummer „001“ befindet sich seit Kurzem im Besitz von Karl Habsburg Lothringen, dem Enkel des letzten österreichischen Kaisers, der sich von dem Zeitmesser im Vintage-Look tief beeindruckt zeigte.

https://www.viribusunitis-watches.com

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.