Stilvoll elektrisch: Die Vespa Elettrica flitzt mit 70km/h durch die Stadt

Italienisches Lebensgefühl ist jetzt komplett emissionsfrei.  

Nach 70 Jahren am Markt hat Piaggio im vergangenen Jahr die erste elektrisch angetriebene Vespa auf die Straßen gebracht. Das Erfolgskonzept wurde nun weiterentwickelt und die neue Vespa Elettrica 70km/h gelauncht. Mit erhöhter Leistung bis zu 4kW, kann die neue elektrische Vespa im Power-Modus auf 70km/h be-schleunigen. Die Reichweite in diesem Modus beträgt bis zu 70km pro Akkuladung, während die maximale Reichweite im ECO-Modus, bei maximal 45km/h, 100 Kilometer beträgt. Aufgeladen wird der Flitzer innerhalb von vier Stunden.

Lautlos und ohne Abgase

Besonders für die Innenstadt mit durchschnittlichen Pendelstrecken mit weniger als 30 Kilometer pro Tag ist die Vespa Elettrica eine nachhaltige Alternative zum PKW und bietet einen gemütlicheren Komfort und praktischen Stauraum, verglichen mit einem E-Bike. Sie ist aber auch die individuelle Alternative zu öffentlichen Verkehrsmittel. Lautlosigkeit und das völlige Fehlen von Motor-Vibrationen und Abgasen werden dazu beitragen, innerstädtische Bereiche und Ballungszentren zu angeneh-meren Lebensräumen mit weniger Luft- und Lärmbelastung zu machen. Damit trägt die Vespa mit ihrem unverkennbaren Style zu einem positiven Lebensgefühl ohne Abgase bei. (red)

www.faber.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.