Wie man sich im digitalen Rampenlicht von seiner besten Seite zeigt

Best Practices fürs digitale Homeoffice: Gastkommentar von Businessstylistin Birgit Streibel.

Wir alle verwenden Facetime, Whats App Videocalls und Skype in unserer Freizeit, diese Medien sind uns vertraut. Jedoch konnten wir bis dato frei wählen, ob wir diese auch im Business verwenden oder nur "just 4 fun".

Durch die allgegenwärtige Corona Krise stehen viele von uns jetzt plötzlich im digitalen Rampenlicht.

Statt organisierte Konferenzen, Meetings in vertrauten Büroräumlichkeiten sitzen wir nun in unseren privaten Gemächern und sehen uns gezwungen, das berufliche Leben digital zu bewältigen.

Es stellt sich die Frage, wie geht es jedem dabei? Haben Sie die Situation unter Kontrolle? Hinterfragt man die eigene Homeoffice-Perfomance, so stellt man fest, dass es Bereiche gibt, wo man nachschärfen könnte. Hat man einmal die technischen Herausforderungen, funktionierende Internetverbindung, Ton, Licht etc.  bewältigt, befindet man sich meist schon "ON AIR“.

Selbstverständlich steht die verbale Message im Vordergrund, die Diskussion.

ABER – vielleicht stellen Sie sich die Frage, wenn Sie z.B. Videodiskussionen im TV verfolgen:

Welche Botschaften habe ich mitbekommen? Oder wurde ich vielleicht abgelenkt, etwa von Bücherregalen, Bildern, oder der Küchenausstattung im Hintergrund? Wie kleidet sich der Experte bzw. die Expertin, welches Statement setzt er oder sie mit seinem Styling?

Diese Eindrücke sind natürlich nicht nur Ihnen vorbehalten, auch Sie werden von Ihren Kolleginnen und Kollegen, Kundinnen und Kunden in den alltäglichen Videokonferenzen beobachtet.

Mit dieser Erkenntnis stellen sich unweigerlich die folgenden Fragen:

  • Welches Image möchten ich vermitteln?
  • Welche Botschaft möchte ich aussenden?

Wo zieht man nicht nur die inhaltliche, sondern auch die visuelle Trennlinie zwischen legerem Freizeittalk und einer wichtigen Businesskonferenz? Wie präsentiere ich mich gerade jetzt, in dieser Krisensituation? Wie kann ich mich selbst souverän und kompetent inszenieren?

Um all diese Frage zu beantworten bedarf es einer genauen Strategie.

Ein kleiner Leitfaden hilft dabei, Ihrem Image, welches Sie beruflich aufgebaut haben, treu zu bleiben und somit auch in dieser Ausnahmesituation stets ein gutes Bild abzugeben. Bekanntlich sprechen Bilder für sich, mehr als 1000 Worte.

Ein positives Zusammenspiel von Technik, Raum und Erscheinung gilt es hier optimal zu vereinen.

Die perfekte digitale Inszenierung

Überlegen Sie, was Sie von Ihrer privaten Umgebung preisgeben möchten?

  • Platzieren Sie sich daher wohlüberlegt. Sei es im Wohnzimmer, in Ihrem Homeoffice oder auch im Freien.
  • Achten Sie auf den Hintergrund (weniger ist oft mehr)
  • Überlegen Sie, welchen Kameraabstand Sie wählen und die Position der Kamera selbst
    • Je näher die Webcam, desto größer das Gesicht
    • Von unten gefilmt, lässt Ihre Nase markanter erscheinen

Also lassen Sie Ihren Körper, Ihre Erscheinung, Ihre Ausstrahlung für sich sprechen.

  • Kleiden Sie sich so, wie man Sie kennt und auch von Ihnen erwartet
  • Bleiben Sie Ihren Businessstil treu
  • Bevorzugen Sie Unifarben
  • Achten Sie auf Ihren Glanz im Gesicht
    • Videokonferenzen können Stress erzeugen, dieser verursacht eventuell Transpiration
    • Verwenden Sie mattes Gesichtspuder
    • Auch in der Frisör abstinenten Zeit gilt es ein Auge auf unsere Haarpracht zu werfen.

Offene Fragen lassen sich gerne im Rahmen einer Online Beratung näher klären. Gerne unterstütze ich Sie dabei!

Herzliche Grüße

Ihre Birgit Streibel

www.styleimpuls.at

 


 

Kommentare auf LEADERSNET geben stets ausschließlich die Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweiligen Autorin wieder, nicht die der gesamten Redaktion. Im Sinne der Pluralität versuchen wir unterschiedlichen Standpunkten Raum zu geben – nur so kann eine konstruktive Diskussion entstehen. Kommentare können einseitig, polemisch und bissig sein, sie erheben jedoch nicht den Anspruch auf Objektivität.

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.