Die besten Restaurants Österreichs

Metro überreichte dem "Who is Who der Gastronomie" die begehrten Plaketten des Guide Michelin. 

Die Liste der außerordentlichen Küchenchefs, das "Who is Who" der Kulinarik in Österreich, ist 18 namhafte Restaurants lang. Auch die zwölf Anwärter, die sogenannten Bib Gourmand, geben Feinschmeckern Anlass zur Freude auf eine geschmackvolle Zukunft im Land. METRO Österreich hat als offizieller Partner des renommierten Gastronomieführers Guide Michelin den Küchenchefs der ausgezeichneten Restaurants ihre Guide Michelin Plakette 2020 im METRO Simmering überreicht.

"Österreich ist ein Land der Kulinarik, jeder Gastronom ist ein Künstler in der Küche und jeder versucht, das optimale Ergebnis auf den Teller zu bringen. Als starker Partner der Gastronomie teilen wir diese Leidenschaft und geben täglich unser Bestes, um ihnen mit unseren Sortimenten und Services die optimale Unterstützung zu bieten", so Josef Pirker, Operations Director METRO Österreich.

Amador und neue Sterne

Juan Amador, der mit drei Michelin-Sternen seine Sensationsbewertung des Vorjahres behaupten konnte, war in Berlin und wurde durch seinen Souschef David Fleckinger sowie Restaurantleiter Johannes Kahrer vertreten. Neu am Sterne-Parkett sind "The Glass Garden" im Hotel Schloss Mönchstein Salzburg und das "Apron" in Wien. (red)

www.metro.at

Die Auszeichnungen im Detail

3*: Restaurant Amador

2*: Steirereck im Stadtpark, Konstantin Filippou, Silvio Nickol, Mraz & Sohn, Ikarus, Senns.Restaurant

1*: Le Ciel by Toni Mörwald, SHIKI, Tian, Pramerl & The Wolf, Walter Bauer, Edvard, Aend, Esszimmer, Pfefferschiff, The Glass Garden, APRON

Bib Gourmand: Meierei im Stadtpark, Labstelle, Vestibül, DiningRuhm, Gasthaus Seidl, Mochi, Woracziczky, Mast Wein Bistro, Eisvogel, Freyenstein, Gasthof Auerhahn, Brandstätter

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.