Martin Ho sperrt eine Tagesbar auf

| 14.05.2020

Das Newman bietet "eine schmackhafte Hommage an Österreich mit italienischem Apertivo". 

Martin Ho ist nicht nur für rauschende Parties bekannt, sondern auch für sein Händchen für die Gastronomie. In Kürze öffnet sein neuestes Projekt die Pforten.

Das Multi-Concept-Projekt One of One auf der Wiener Seilerstätte wird ab 15. Mai 2020 um die neue Tages- und Aperitivo-Bar Newman erweitert. "Der Covid-19-Shutdown hat uns die Möglichkeit gegeben, freie Ressourcen zu nutzen und das Newman früher als geplant umzusetzen. Dadurch können wir Arbeitsplätze sichern und unserem Team durch einen zusätzlichen Betrieb langfristige Perspektiven geben. Die Expansion mit neuen Projekten ist für uns die beste Möglichkeit, um mit unserem Team durch die herausfordernde Zeit der Covid-19-Maßnahmen zu gehen", ist Ho überzeugt.

Schnitzel und Schmarrn

Das Newman spezialisiert sich auf die Aushängeschilder der Wiener Küche. Ganz oben auf der Speisekarte stehen unter der Patronanz von Küchenchef Carlo Neumann Wiener Schnitzel und Kaiserschmarrn. Dazu gibt es ein laufend wechselndes Angebot an regionalen und saisonalen Gabelbissen, die ab Mittag die Gaumen der Gäste erfreuen sollen. Für das Wiener Schnitzel setzt Neumann auf das Beste aus der direkten Umgebung. Die Panier wird aus Semmelbröseln der nahe gelegenen Bäckerei Öfferl gemacht. Preiselbeermarmelade, Apfelmus und Zwetschgenröster macht er unter der Marke Newmans Choice in der hauseigenen Manufaktur ebenso selbst wie Zuckerwatte und Marshmallows. Bei der Weinkarte setzen Ho und Neumann ebenfalls auf rot-weiß-rote Qualität.

Viele der hausgemachten Newmans Choice-Produkte gibt es auch zum Mitnehmen für den Genuss zuhause. Sogar die Negronis machen sich im edlen Flakon mit auf den Heimweg. Als Klassiker für den To-Go-Genuss serviert das Newman individuell zusammengestellte Schnitzelsemmeln, wobei das österreichische Lieblingsgericht stilecht in Handsemmeln der Bäckerei Öfferl schmeckt.

"Ich hatte schon immer ein Faible für die Wiener Küche! Jetzt habe ich endlich das passende Lokal, um das Wiener Schnitzel, das Signature-Gericht der Stadt schlechthin, auf den Tisch zu bringen. Die Geschichte des Residenzhofs geht ins Jahr 1505 zurück. Ein sehr würdiger Platz, um sich mit Blick auf das Ronacher zu Mittag ein Schnitzerl schmecken zu lassen und schon am Nachmittag Kaiserschmarrn und Negroni zu genießen", sagt Ho.

Business-Treffen im Corona-gerecht großen Gastgarten

Der große Schanigarten lädt schon in der Mittagszeit zum entspannten Business Lunch und bietet den ganzen Tag hindurch bis in die Abendstunden eine genussvolle Auszeit bei Negronis, dem Signature-Cocktail im Newman. Der großzügige Gastgarten bietet auch ausreichend Platz, um den nötigen Abstand zur Einhaltung der Covid-19-Maßnahmen zu wahren. (red)

www.dots-lounge.com

 

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.