Carsharing mit Luxus-Autos geht an den Start

| 06.11.2019

"Welchen nehm' ich heute?": Porsche 911, McLaren, Mercedes AMG, Lamborghini und viele Ikonen mehr im Portfolio.

Wer träumt nicht davon, heute im Porsche 911 in die Arbeit zu flitzen, abends im Lamborghini beim Restaurant vorfahren und am Wochenende eine Landpartie mit dem Mercedes AMG oder im klassischen Jaguar E-Type Roadster zu machen? Die Wenigsten wollen sich solche Premium- und Performance-Cars leisten, die mit hohen Kosten verbunden sind und die meiste Zeit in der Garage stehen. Genau hier setzt The Pace Club an.

Das Unternehmen rund um Alexander Frank bietet mit seinem innovativen Mobilitätskonzept exklusive Clubmitgliedschaften an, mit denen ab einer Jahres-Mitgliedschaftsgebühr von 6.000 Euro nur mehr die Qual der Wahl bleibt.Je nach Mitgliedschaft erwerben die Mitglieder eine Punkteanzahl, die sie in frei wählbaren Fahrtagen konsumieren können. "The Pace Club macht die Freude am Fahren jetzt auch ökonomisch sinnvoll und öffnet die Vielfalt besonderer Autos. Wer unter der Woche umweltfreundlich mit der U-Bahn ins Büro fährt oder bereits praktisches Car-Sharing nutzt, kann am Wochenende den besonderen Fahrspaß erleben. Ganz ohne alle Sorgen und Mühen, die außergewöhnliche Autos mit sich bringen", sagt Frank.

Reservierung erfolgt online

Über die Website können sich Club-Mitglieder ihr Wunschauto reservieren. Zum gewünschten Zeitpunkt wird es vom The-Pace-Club-Team an den gewünschten Ort gebracht und auch wieder abgeholt. Durch die Mitgliedschaft entfallen sämtliche Kosten wie Anschaffung, Wertminderung, Wartung, Service und Reparaturen, die oft die Freude an außergewöhnlichen Autos trüben. Auch die Versicherung ist inkludiert.



Mitglieder entscheiden, welche Autos gekauft werden

The Pace Club baut seine Flotte kontinuierlich aus. Dabei haben die Mitglieder das letzte Wort. Sie entscheiden, welche Fahrzeuge angeschafft werden sollen und können über die App oder im Mitgliederbereich der Website entscheiden, womit sie als nächstes entspannte Stunden auf der Straße verbringen möchten. Wer bereits ein außergewöhnliches Auto besitzt, kann es über The Pace Club mit der Community teilen und damit wertvolle Punkte sammeln.
„Die gesteigerte Effizienz und das Teilen von Ressourcen ist auch im ökologischen Sinn ein positiver Trend, den The Pace Club fördert“, meint Frank. Die Zahl der Mitglieder in The Pace Club ist vorerst limitiert, um der Community den bestmöglichen Zugang zu ihren Lieblingsautos zu bieten.

Community und Events

Exklusiv für seine Teilnehmer veranstaltet The Pace Club auch PS-starke Events wie Renn-Wochenenden, Profi-Fahrkurse oder Ausflüge zu spannenden Automobil-Events. Auch hier steht die Faszination für extraordinäre Autos unter Gleichgesinnten im Vordergrund. (red)

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.