Bogner präsentiert Sportliches für den Sommer 2018

In der neuen Kollektion setzt das Münchner Modelabel hauptsächlich auf hochwertige Funktionsmaterialien.

Bogner und Sport, zwei Themen, die seit langem untrennbar miteinander verbunden sind. Dieser Fokus ist dem deutschen Modehersteller auch in seinen Sommer-Kollektionen sehr wichtig. Deshalb will man wieder konkreter in der Darstellung werden, Farben und Dekorationen anders umsetzen, weniger opulent auftreten und das Thema Funktion definitiv stärker in den Blickpunkt rücken.

In diesem Sinn verarbeitet Bogner in seiner Man-Kollektion bis zu 90 Prozent Funktionsmaterialien. Neu für diesen Sommer sind unter anderem Polos aus nahtloser Wirkware und Funktions-Pikees. Bei den Jacken steht ebenfalls Multifunktionalität an oberster Stelle. Zwingend für „Look and Feel“ sind zweilagige Baumwoll-Cabans mit technischem Inlay, Drei-Lagen-Membran-Jacken und PU-beschichtete Wolljacken, die zu Raw Denim oder überfärbten Jeans kombiniert werden. Zu jeder Jacke bieten sich einknöpfbare Leichtdaunen-Westen in verschiedenen Farben an. In diesem Kontext spielt „Create your own Climate“ eine wichtige Rolle. Durch verschiedene Ärmellängen, First Layer und Second Layer kann jeder sein persönliches Wohlfühlklima definieren. Funktionsdetails wie T-Holder verstärken die Sports-Attitude. Es dominieren Athleisure-Looks mit Sweatpants, Jeanshemden und Logo-Shirts zu JerseyBermudas und Jersey-Sakkos zur Athleisure-Pants. Eine kleine Beachwear-Kapsel rundet die Kollektion ab.

Crossover in der Damenmode

Auch bei den Damen übernimmt das Thema Funktion die Schlüsselposition, wird aber um feminine Styles in Viskose- und Baumwoll-Elasthan erweitert. „Bogner Woman steht für moderne Sportivität,“ so Kreativ-Vorstand Andreas Baumgärtner, „wir wollen eine frische Message in der neuen Kollektion, deshalb müssen wir Brüche einbauen und das Madamige streichen.“ Athleisure wird in die Kollektion integriert, weil dieses Thema zur Heritage der Marke gehört und deshalb stilistisch in allen Bogner Woman-Looks mitschwingt. Einige der Highlights orientieren sich am Golfsport, wie ein ungefüttertes One-Piece in Weiß für den Golfplatz in Cotton-Elasthan, mit Krempelärmeln, Kapuze mit Camouflage-Meshfutter und den typischen Bogner-Flames als platzierte Stick-Applikation in Watermelon. Erstmals gibt es auch ein feminines Golfkleid aus Funktionspolyester mit Unterzieh-Shorts.    

Ein Triacetat-Blazer über dem Seidentop mit platziertem Blumendruck zur Jeans ist genauso typisch für das Crossover in der Frühjahrs-Sommer-Kollektion, wie ein Hemdblusenkleid mit Cycling-Streifen, der Pullover mit Mesh- und Netzoptiken zum Jerseyrock mit RacingStreifen oder gestreifte Oversized-Blusen zur loose fit-Jeans, mit den Bogner Signature-Flammen als platzierter Print. Ausdrucksstark, feminin und sportlich präsentiert sich der Outdoor-Look, ebenfalls geprägt von technischen Neuerungen. So kommt ein vollfunktionsfähiges Drei-Lagen-Material für einen Kurzmantel mit Kapuze zum Einsatz aber auch Anleihen aus der Skimode werden übernommen. Zum Beispiel bei einem leicht oversized geschnittenen Nylonparka, der an einen Ski-Anorak erinnert, jedoch durch goldene Zipper und Druckknöpfen einen femininen Touch erhält. Ergänzend zur Kollektion gibt es auch bei den Damen eine thematisch passende Beachwear Capsule.  (red)

www.bogner.com

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.