Sofitel Vienna Stephansdom mit Michelin-Stern ausgezeichnet

Hotel bekommt ab Herbst einen neuen Namen.  

In Budapest wurde die neue Ausgabe des Guide Michelin präsentiert. Das Fine-Dining-Restaurant im 18. Stock des Sofitel Vienna Stephansdom wurde bei der feierlichen Preisverleihung offiziell in den Sternenhimmel des Guide Michelin gehoben: Ein ganz besonderes Willkommensgeschenk für General Manager Peter Katusak-Huzsvar: Gerade einmal drei Monate in seiner neuen Position darf er sich nun gemeinsam mit seinem Küchenteam vom DAS LOFT über eine herausragende Auszeichnung freuen. "Mit seiner Lage im 18. Stock des Hauses war DAS LOFT den Sternen schon immer recht nahe. Dass Küchenchef Anton Gschwendtner nun aber tatsächlich einen in seine Küche holen konnte, ist eine ganz außergewöhnliche Leistung. Ich gratuliere ihm und seinem Team und freue mich schon auf das, was zukünftig auf die Teller gezaubert werden wird", so Katusak-Huzsvar.

"Jeden Tag aufs Neue überzeugen"

Gerade einmal 33 Jahre zählt der gebürtige Bayer und junge Meisterkoch Geschwendter. Dabei ist schon der Beginn seiner Karriere beeindruckend: Gleich nach seiner Ausbildung im Forsthaus am See im deutschen Possenhofen schaffte der Bayer den Sprung in die Sternegastronomie und durfte nach einer Anstellung im Hotel Bareiss in Baiersbronn schon bald an der Seite von Johann Lafer im Restaurant Le Val d’Or hinter dem Herd stehen. Nächste Station seiner Karriere war das Rico’s Kunststuben in Küsnacht am exklusiven Zürichsee, ehe ihn sein Weg nach München in das Restaurant Délice La Brasserie im Sofitel Munich Bayerpost führte. Dort setzte er unter anderem mit der Sofitel Munich Bayerpost-Eventreihe „The Link“ kulinarische Meilensteine, als er die weltberühmten Köche CHRISTOPHE MULLER, Küchenchef von PAUL BOCUSE (drei Sterne), EMMANUEL RENAUT vom Flocons de Sel (drei Sterne), ERIK VAN LOO, Restaurant Parkheuvel (zwei Sterne) und CHRISTIAN BAU, Victor’s Fine Dining by Christian Bau (drei Sterne), zu sich in die Küche holte.

Seit nunmehr zwei Jahren gilt Gschwendtner als Küchenchef im DAS LOFT als einer der besten Küchenchefs Wiens. Er konnte in seinem ersten Jahr bereits erfolgreich die zwei bestehenden Gault-Millau-Hauben verteidigen und freut sich nun über den begehrten Michelin-Stern. "Mein Anspruch für Das LOFT ist es, unsere Gästen mit innovativer Küche und höchster Qualität jeden Tag aufs Neue zu überzeugen. Dass es meinem perfekt eingespielten Team und mir mit dieser Philosophie nun gleich in meinem zweiten Jahr im DAS LOFT geglückt ist, einen Michelin-Stern zu erkochen, macht mich unglaublich stolz. Doch nun heißt es für mich und uns alle: nur nicht nachlassen, ganz im Gegenteil", so Gschwendtner.

Neuer Name für das prominente Haus

Doch nicht nur im DAS LOFT setzt das Sofitel Vienna Stephansdom neue Maßstäbe. 2010 von Stararchitekt Jean Nouvel entworfen, avancierte das markante, in Schwarz-, Weiß- und Grautönen gehaltene 5-Sterne-Hotel schon bald zu einem der bekanntesten Luxushotels Wiens und gilt auch unter Einheimischen als absoluter Hotspot.

Unter der Führung von General Manager Peter Katusak-Huzsvar folgt nun der nächste Schritt in der Geschichte des Hauses: So wurde jüngst verkündet, dass das Hotel künftig das Portfolio der luxuriösen Lifestyle-Marke SO/ ergänzen und ab Herbst 2018 unter dem Namen SO/ Vienna geführt wird.

Die Marke präsentiert sich lebendig, ausdrucksstark und voller Energie. Mit ihrer verspielten, aber auch bewusst rebellischen Interpretation von Luxus versteht sie sich als eine schillernde Ergänzung der weltweiten Hotelszene: So zählen avantgardistisches Design, der Sinn für aktuelle Trends, szenige Beats, der „Just Say SO“ Service sowie pulsierende Bars und Events zu den Signatures von SO/ Sofitel.  SO/ Sofitel gibt es bereits in Mauritius, Bangkok und Singapur. (jw)

sofitel.com 

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.