Eine Million Dollar für eine Woche Urlaub

| 24.08.2017

Goldschatzsuche, gastronomische Highlights, persönlich kreierte Zigarren und Filmdokumentation inklusive.

Dem Luxus sind nach oben wahrlich keine Grenzen gesetzt. Auf der Website für ultimativen Lebensstil „VeryFirstTo.com“ wird eine fantastische Reise nach „Calala Island“, in ein First-Class-Resort auf einer privaten Insel um eine Million Dollar (848.000 Euro) angeboten. Die als „The Caribbean’s new frontier“ benannte Insel direkt vor der Küste Nicaraguas zählt zu den top-ten Privatinseln der Welt. Vier luxuriöse Villen bieten zehn Gästen Platz für eine unvergessliche Urlaubswoche auf einem völlig abgelegenen Inselparadies im unentdeckten Teil der Karibik.

Der Start zu diesem luxuriösen Kurzurlaub erfolgt in einer selbst ausgewählten US-Stadt per Privatjet nach Nicaragua. Danach geht‘ s per Bell-Helicopter weiter, direkt auf die Insel. Ansonsten besteht während der Urlaubswoche ein generelles Flugverbot rund um das Paradies. Damit soll eine maximale Privatsphäre gewährleistet sein. Auf der üppig bewachsenen Insel selbst erwartet die Gäste eine Fülle von attraktiven Aktivitäten.

Anfänger und Fortgeschrittene können unbegrenzt Tauchgänge um die unberührten Riffe nutzen und sich einen Adrenalin-Kick bei Motor-Wassersportarten holen. Laut dem Besitzer von Calala Island, Tim Wickham, befand sich die Insel früher in Piratenhand und so liegt es nahe, dass sich die Teilnehmer hier auf eine spezielle Schatzsuche begeben. Irgendwo soll eine Schatztruhe mit Goldbarren und Münzen im Wert von mindestens 150.000 Dollar versteckt sein.

Auch für Gourmets soll der Urlaub purer Luxus sein. Sie selbst fahren auf einem Fischerboot aufs Meer, wo der Sushi Chef der Insel Itamae den frisch gefangenen Fisch sofort zubereitet und an die Gäste als frische Sashimi- und Maki-Brötchen verabreicht. Als weitere kulinarische Sensation folgt eine, von Meisterköchen kreierte, Kaviarverkostung. Den Abschluss der kulinarischen Erlebniswoche auf dem Inselparadies bildet ein zwölfgängiges exquisites Galadinner, persönlich zelebriert vom Calala-Island-Executive-Chef. Wie bei allen anderen, exklusiven und von den Gästen selbst ausgewählten Abendessen sind die Weinbegleitung und der Dom Pérignon Champagner inkludiert.

Für Zigarrenliebhaber beinhaltet das Package ein zusätzliches, einzigartiges Erlebnis. Ein Expertenteam der besten Zigarrenmanufaktur Nicaragus  „Joya de Nicaragua“ berät sie bei der Zusammenstellung einer eigenen Zigarrenmischung. Kurz nach dem Aufenthalt erhalten die Aficinados 20 Boxen ihrer selbst kreierten Zigarre zugesandt.

Den Abschluss bildet ein fulminantes Feuerwerk und damit die besonderen Momente dieses extravaganten Urlaubs verewigt werden, fängt ein Hollywood-Filmer diese ein und am Ende erhalten die Reiseteilnehmer ein wunderschönes Video sowie ein gebundenes Fotobuch.

Wer so viel Geld für einen derartigen Luxus ausgibt, hilft damit auch anderen Menschen. Von der Million für den Urlaub kommen 100.000 Dollar (84.800 Euro) den Einheimischen für den Aufbau einer neuen Schule in der Nähe von Calala Island zugute.
Einer der Gäste wird eingeladen, sich mit dem Präsidenten und Bürgermeister der Region zu treffen, um die neue Schule zu enthüllen, die dann auch nach dem Gast benannt werden soll. (et)

www.veryfirstto.com

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.