„Alpine Cowboys" inspirieren den Mode-Herbst und -Winter

| 16.07.2017

Die Verbindung von traditioneller Mode mit Active Sports-Elementen ergibt einen lässigen Look.

Als Thema für die Herbst-Winter-Kollektionen 2017/18 wählte Bogner „Alpine Cowboys“. Eine charmante Idee, die traditionelle Bogner-Heritage von Ski und Active Sports modisch für einen lässigen, selbstverständlichen Look zu verbinden. Eine Kollektion, welche die eigene Persönlichkeit smart und casual in den Vordergrund rückt.

Zu den Highlights der „Bogner Woman“-Kollektion zählen ein Oversized-Doubleface-Plaid mit Fransen und prägnanten, aufgesetzten Lammfell-Taschen, kombiniert mit einem Rolli mit Minderungen und einer Zigarettensteppjacke zur Baumwolljeans in Offwhite oder grafisch gemusterte Seidenblusen zur Track Pant ergänzt von einer ungefütterten Nylonjacke mit Zip. Immer wieder werden funktionelle Aspekte mit modischen zusammen gebracht. Mäntel mit heraustrennbarer Nylon-Innenjacke und Nylonpartien an Rücken und Ärmel sowie einen leichten Loro Piana Storm System-Mantel mit Gürtel und Kapuze.


Als dekorative Elemente wählten die Designer etwa einen Adler als platzierte Stickerei auf Sweats oder ein Skifahrer-Motiv für einen Lounge-Suit. Weitere Key-Pieces: eine Lammfelljacke zum Wenden mit Jeans und Jeanshemd, ein Parka in Dark Denim mit abknöpfbarem Toskana-Lammfellkragen und ein kragenloser Alpaka-Mantel mit Streifeneinsatz und Nylonkapuze. Strick wird in Tweed-Optiken neu interpretiert, Bomberblousons mit goldenen Zippern veredelt, ein Karoflanellhemd erhält durch Brokatsaumabschlüsse eine feminine Komponente.

Highlights Sônia Bogner Klassik mit einem femininen Twist ist die Handschrift von Sônia Bogner und die zeigt sich in dieser Saison etwa als schwarzer Overall mit goldenem Frontzipper und Biesennähten, als Paisley gemustertes Kleid unterm Doubleface-Pullover mit Dreiviertelarm und heller Stickerei, als Doubleface-Pullover zur bestickten Jeans oder als lässiger, gefitteter Nadelstreifen-Wollblazer zur schmalen Flanellhose und Seidentuch. Exklusive Tücher mit hochwertigen Prints ergänzen die Kollektion.




Weltoffen, sportiv und casual

Bei „Bogner Man“ liegt das Augenmerk für die neue Saison auf starken Einzelteilen, die zusammen einen „Unique Style“ ergeben. Sportlich, und trotzdem immer elegant gekleidet. Frische Farben, gerne auch kontrastierend eingesetzt, unterstreichen die sportlich-lässige Ausrichtung der Kollektion. Die Botschaft für Herbst/Winter 2017/18 lautet: Kerniger, männlicher, draufgängerisch. Unter den Highlights: Ein roter Daunenparka mit abnehmbarem Waschbär-Kragen über einem Stricksakko in gewaschener Wolloptik, einem Merino-Rollkragenpullover und einer pigment garment dyed Corduroy Pant.

Weiters ein Baumwoll-Nylon Parka in Navy mit Kontrastpadding zur Nylonweste mit Jersey-Kragen und -rücken und Garment dyed Chino in Sand. Generell wird viel über verschiedene Materialien in einem Teil gespielt. Das Grobstrick-Sakko mit Nylonrücken oder die Shetland-Weste im Fischgrat-Dessin mit wattiertem Nylon-Rücken sind typische Beispiele für diese Materialvielfalt, die Modernität in den Look bringt. Sakkos sind meist garment dyed und unkonstruiert, Hosen pigment garment dyed, um die Lässigkeit zu unterstreichen. Ergänzend dazu gibt es Strick, von Rippstrick über Merino bis Heavy Knit, Polos und gewaschene Karohemden. (et)

www.bogner.com

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.