Die teuersten Uhren der Welt

| 16.06.2020

Krisenfeste Investments: Bei diesen schmucken Zeitmessern sollte man "zuschlagen".

Eine Uhr als Wertanlage ist schon lange kein Geheimnis mehr. Über die Gründe für die Wertsteigerungen bei beliebten Modellen gehen die Meinungen auseinander.

Platz fünf unter den teuersten Armbanduhren der Welt geht an Patek Philippe: Die 5208T-010 wurde 2017 für 6,2 Millionen Dollar versteigert. Die Patek Philippe Ref. 5016A-010 wechselte für mehr als sieben Millionen Dollar den Besitzer. Mit elf Millionen Dollar schlägt ebenfalls eine Patek Philippe ( Ref. 1518 Stainless Steel) zu Buche. Für 17 Millionen Dollar wurde Paul Newmans Rolex Daytona vor drei Jahren versteigert. Um 31 Millionen Dollar wechselte die Grandmaster Chime von Patek Philipp ihren Besitzer. "The Only One" verfügt über 20 Sonderfunktionen und zwei Ziffernblätter – eines auf der Vorder- und eines auf der Rückseite. Beide bestehen aus 18-karätigem Roségold, das Armband ist feinstes Alligatorleder.

Kaufen lohnt sich?

Rolex hat mit über 90 Prozent die höchste Markenbekanntheit in der Uhrenbranche. Die Schweizer Marke ist der Inbegriff von sportlichen Luxus-Zeitmessern. Das Unternehmen hat seine Uhrenmodelle über die Jahrzehnte qualitativ verbessert, das Design allerdings nur behutsam an den Zeitgeist angepasst und punktet auch in Sachen Wertstabilität. Die Nachfrage für viele ikonische Stahl-Modelle ist seit Jahren konstant höher als das Angebot. Experten zufolge verliert eine Rolex ihren Wert nie, da sich die Wiederverkaufspreise losgelöst von der Begehrlichkeit nach den aktuellen Listenpreisen richten. 

"Zuschlagen" sollte man bei der Rolex Cosmograph Daytona – Ref. 116500LN. Hätte man die Uhr Anfang der 1990er Jahre gekauft, so könnte man sie nun je nach Zustand und Zifferblattfarbe um 25.000 bis 50.000 Euro veräußern. Wer heute eine neue Daytona zum Listenpreis ergattert, könnte sie Insidern zufolge sofort um das Doppelte wieder verkaufen.

Ebenfalls begehrt ist die Rolex GMT-Master II "– Ref. 126710BLRO. Die rot-blaue Keramik-Lünette brachte ihr den Spitznamen "Pepsi" ein, im secondary market ist sie bereits ein großer Hit. Wer eine Chance auf die Rolex Explorer II – Ref. 216570 oder die Rolex GMT-Master II "Batman" 116710BLNR hat, sollte Experten zufolge ebenfalls zugreifen. (red)

www.rolex.com

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.