It’s Gin o’clock – im Mai startet das zweite „Vienna Gin-Festival“

Der Hype um Gin ist ungebrochen, immer noch tauchen nahezu täglich neue Innovationen um den Wachholderschnaps auf.

Bereits im Vorjahr war das von Thomas Kenyeri initiierte und gemeinsam mit der Wiener Eventagentur „KESCH“ durchgeführte Gin-Festival im Semper-Depot ein voller Erfolg, heuer findet ebendort am 3. und 4. Mai die zweite Auflage der hochgeistigen Veranstaltung statt. Laut seinem Gründer, dem nicht nur in Österreich anerkannten Influencer in Sachen Gin, Thomas Kenyeri, wird das Vienna Gin Festival in diesem Jahr noch größer und präsentiert viele neue Ideen, wie zum Beispiel die Einführung eines eigenen „Gin Festival Gin“, kreiert per Online-Voting.

50 Aussteller, darunter die Steiner Brüder mit dem Gin des Jahres „Steinhorn Gin“, die Kesselbrüder mit ihrem „Wien Gin“, Top Gin-Marken wie „Hendricks“, „monkey47“ oder „Bombay Sapphire“, aber auch viele regionale Newcomer präsentieren mehr als 150 Gin-Erzeugnisse, darüber hinaus stehen zahlreiche Verkostungen, Masterclasses und jede Menge Entertainment rund um den Lifestyle des Gins am Programm. Das Interesse an der Mode-Spirituose ist nach wie vor enorm, die Veranstalter erwarten rund 3.000 Gin-Fans.

© KESCH
Thomas Kenyeri © KESCH

„Dieses Jahr widmen wir uns beim Vienna Gin Festival verstärkt dem Lifestyle um den Gin“, erklärt Kenyeri, „unterstützt durch das einzigartige Ambiente des ehemaligen Depots für Theaterdekorationen erwecken wir die historische Themenwelt wieder zum Leben. Seiltänzer werden über den Köpfen der Gäste balancieren, ein Barbershop und Massagebereich laden zum Entspannen ein und bei einer Wahrsagerin können die Besucher einen Blick in die Zukunft wagen.“ Dazu gibt es eine „Upcycling-Station“ wo kreatives Talent gefragt ist, um zum Beispiel aus schönen, leeren Spirituosenflaschen dekorative Gegenstände wie Tischlampen zu gestalten.

Social-Media-User kreieren den „Gin Festival Gin“

Erstmals wird das Publikum dazu aufgerufen, im Vorfeld des Festivals über die Social-Media-Kanäle ihre Lieblings-Botanicals zu wählen. Nach Ende der Abstimmung wird der Festival-Gin nach gewählter Rezeptur angesetzt und beim Festival letztendlich verkostet.
Da das Interesse laut dem Veranstalter jetzt schon sehr groß ist, ist es ratsam, sich bald auf der Website Karten zu besorgen, Abendkasse-Tickets wird es keine geben.

www.viennaginfestival.at

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.