"Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?"

Frau Holle hat Österreich voll im Griff - Luxury News verrät die besten Hotels für "Schneeforscher", Feinschmecker und Erholungsuchende. 

Um einen tollen Urlaub verbringen zu können, muss man nicht viele tausend Kilometer ins Ausland reisen. In Österreich gibt es über 350 Skigebiete mit unzähligen Pisten sowie Hotels, die für jedes Bedürfnis ein probates Mittel bereit haben.

Luxury News hat sich auf die Suche gemacht.

Cooler Lifestyle in den Tiroler Bergen ist die Devise des Casual Luxury Hotel Nidum in Mösern bei Seefeld. Ein junger Südtiroler Hotelier lebt in seinem Hotel gemeinsam mit seinen Gästen eine zeitgeistige Lebensphilosophie. Auf eine Fünf-Sterne-Klassifizierung wurde im Nidum bewusst verzichtet – denn Luxus geht auch leger und casual, davon ist der Gastgeber überzeugt. Das Spa mit seinen 1.500 m² ist modern und lässig. Am Roof Top liegen Pool und Saunas, Fitnessraum und Beauty-Area. Die sonnige Terrasse mit vielen Liegen, Kuschelbetten und Himmelbetten ist für lauschige Momente im Freien, hoch über dem Inntal, bereit. Über eine Hängebrücke geht es in den Felsen, wo in kühner Manier die Außensauna gebaut wurde. Das innovative „Luxus-Nest“ über den Dächern des Inntals punktet zudem mit einer sonnigen Apero Terrace und der extrem lässigen Champagnerbar. Skipisten und Langlaufloipen locken die Sportlichen. Die Winter- und Schneeschuhwanderer begeben sich in der Ruhe der Natur auf Spurensuche.

Auf Augenhöhe mit Bergen und Himmel befindet man sich in den Luxus Suiten des Hochfirst in Obergurgl. Die Dreitausender vor der Hoteltür warten mit 110 Pistenkilometern purem Skivergnügen auf. Aber auch Langlaufen, Winterwandern, Skitourengehen, Rodeln, Eislaufen und Schneeschuhwandern sind in Obergurgl große Winterthemen. Was gibt es Schöneres als nach einem Tag im Schnee in wohlige Wärmewelten und ein exklusives Spa zu versinken? Das „Alpen Spa“ des Hochfirst verdient seinen Namen: Auf 1.500 m² bietet die exklusive Wellnesslandschaft alles, was Körper und Geist zum Regenerieren benötigen: Wärmende Saunawelten, eine Tiroler Saunahütte, wohltuende Dampfbäder, erholsame Ruhezonen, Erlebnisduschen, Beauty Treatments und entspannende Massagen. 220 m² Wasserfläche des In- und Outdoorpools schaffen eine prickelnde Verbindung von drinnen und draußen.Täglich wird abends im Restaurant ein Sechs-Gänge-Gourmetmenü auf Haubenniveau serviert. Dazu kommen im À la carte-Restaurant „Gourmetstube Hochfirst" Spitzenkreationen und Gourmetmenüs des Haubenkochs Hans Zusser.

Das Hochfirst ist ein offizielles Porsche Partner Hotel. Den Gästen stehen monatlich wechselnde Porsche Cayenne Fahrzeuge für Probefahrten zur Verfügung.

Majestätisch fühlt man sich im Trofana Royal: Fünf Sterne Superior, fünf Hauben in zwei verschiedenen Restaurants und zwei Lilien zeichnen die exklusive Genusswelt in der Silvretta Arena aus. Wer sich aus der alpinen Glamourwelt zurückziehen möchte, findet im Trofana Royal ein ruhiges Refugium, das als Kontrast zur pulsierenden Ischgler Partyzone steht. 

Es sind aber nicht nur Partytiger und Wintersportler, die  nach Ischgl kommen. Denn für die Gourmets ist das vielfach ausgezeichnete Haus längst so etwas wie eine „Pilgerstätte“ geworden. Mit Martin Sieberer inszeniert im Gourmet- und Relaxhotel einer der höchstdekorierten Köche Tirols kulinarische Höhenflüge. In der Vinothek des Trofana Royal lagern rund 25.000 erlesene Flaschen von allen Kontinenten. Ein Höhepunkt für Weinliebhaber ist es, mit den Hausherren Hans und Alexander von der Thannen  in dieses Genussrefugium einzutreten, um unter den typischen Gewölben bei Kerzenschein edle Weine und kulinarische Grüße aus Sieberers Küche zu genießen.

Auch im Salzburger Land gibt es viel zu entdecken: "Raus aus dem Bett, rein in den Katschi" lautet es  in St. Margarethen im Lungau. Denn von den meisten Unterkünften in dem 800-Seelenort St. Margarethen ist es nur ein kurzer Fußmarsch zum Einstieg ins große Skivergnügen. Mit dem neuen Silverjet 1 geht es noch schneller in Richtung Aineck-Gipfel. Oben angekommen, holen Natur- und Sonnengenießer erst mal tief Luft und „ziehen“ sich das atemberaubende Panorama rein. Dann muss die Entscheidung fallen: Wird es die knapp sechs Kilometer lange „A1“, die drei Kilometer lange, superbreite Snowbowl im kupierten Gelände oder doch die Direttissima Richtung Katschberghöhe, eine der längsten „schwarzen“ Abfahrten Österreichs. 

Eines der schönsten Wellnesshotels des Landes liegt an den Leoganger Pisten und fährt exklusive Wintertage für die ganze Familie auf. Der Krallerhof in Leogang ist seit Jahrzehnten ein Garant für Urlaub auf höchstem Niveau. Als Mitglied der Best Alpine Wellness Hotels bürgt das familiengeführte Haus in einer traumhaften Lage in den Salzburger Bergen für Innovation, Topqualität und absolute Gästezufriedenheit. Die Anfänge liegen gut 300 Jahre zurück. Familie Altenberger hat den Krallerhof zu einem einzigartigen Genusshotel mit einer ganz persönlichen Handschrift gemacht. Kunst und edles Design prägen das unverwechselbare Ambiente. Der aktuellste Umbau wurde kürzlich abgeschlossen - nicht nur Eingangsbereich, die Rezeption und die anschließende Bar haben eine bemerkenswerte Wandlung erfahren, „State of the Art“ gibt es im ganzen Haus.

Außergewöhnliche Ruheräume wie der „nitsch raum“ oder der Ruhekristall im Obstgarten und ein vielfältiges Angebot an Massagen, Ayurveda-, Kosmetik- und Körperbehandlungen machen den Krallerhof zu einer Wellness-Adresse erster Klasse. Um den ausgedehnten Innenpool schafft der Klangdom aus Schieferstein eine mystische Atmosphäre. In neun verschiedenen Saunen und Dampfbädern erleben Gäste des Krallerhofs bei inszenierten Saunaaufgüssen „Schwitzkultur“ auf höchstem Niveau.

Die hoteleigene Skischule im Haus, der Kinderlift vor dem Hotel, Kinderbetreuung ab zwei Jahren (im Rahmen der Skischule, auch für kleine Nicht-Skifahrer) – da können sich Groß und Klein rundum wohlfühlen.

Auf der anderen Seite des Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn lockt Easy-Skiurlaub am Bauernhofhotel. Trotz der ruhigen Lage im Ortsteil Jausern ist man als Gast im Saalbacher Eggerhof im Winter mitten im Urlaubsgeschehen. Die eigene Eggerhof-Piste ist die Direktverbindung.

In Sauna und Dampfbad, bei entspannenden Massagen oder beim Schwimmen unter freiem Himmel im 30 Grad warmen Außenpool floatet man auch bei Minustemperaturen genussvoll dem Abend entgegen. Gewohnt wird im Eggerhof in großzügigen Komfortzimmern, Suiten und Appartements, entweder im Stammhaus, im Landhaus oder im neuen Forsthaus. (red)

 



Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.