Zoltan Röszler, Gewandmeister

| 06.11.2016

Der Maßschneider im privaten Wordrap.

Definition von Luxus:
Beruflich bedeutet Luxus für mich, Menschen durch meine Anzüge zu anderen Menschen zu machen.  Im privaten Bereich genieße ich „einfach nur Zeit zu haben“, Zeit in der Natur und in meinem Garten zu verbringen, zu lesen und Musik zu hören.

Liebste Reiseziele:
Ich liebe besonders die Gebiete an der Nord- und Ostsee.

Beste Restaurants:

Österreich: Als gebürtiger Ungar gehört das „Ilona Stüberl“ in der Bräunerstrasse zu meinem Lieblingslokalen. Das kleine, gemütliche Restaurant serviert erstklassige ungarische Hausmannskost in einer unvergleichbar gemütlichen und geselligen Atmosphäre.

Ausland: Das Restaurant „Weingarten am Schlosspark“ in Tönning/Deutschland hat mich sowohl durch die vorzüglichen Speisen als auch durch sein ansprechendes Ambiente sehr beeindruckt.

Liebste Uhrenmarke und Labels generell:
IWC – echte Schweizer Luxusuhrenmanufaktur. Ich liebe es schlicht & elegant.  Der „Röszler-Anzug“ - Ein unverwechselbarer Stil und eine schlanke Silhouette, den man schon von weitem erkennt.

Auto:
ich bevorzuge deutsche Automarken

Dieses Luxusprodukt hätte ich mir „sparen“ können:
Alle Arten von Fitnessgeräten sind bei mir leider eher „Schaustücke“.



Zoltan Röszler

Schon im Alter von 10 Jahren wurde Zoltan Röszlers Leidenschaft in der Schneider-Werkstatt des Großvaters geweckt. Eine Faszination, die ihre Fortsetzung in einer Herrenschneider-Lehre fand: In einem Maßsalon für Zivilkleidung und Uniformen. Bereits in jungen Jahren übernahm Zoltan die großväterliche Schneiderei. Ab 1990 war er  als Herrenschneider und ab 1994 als Leiter der Kostümabteilung für Herren am Theater in der Josefstadt. 2010 eröffnete Zoltan sein Atelier in der Bankgasse/Herrengasse in der Wiener Innenstadt tätig.

Durch seine Vergangenheit am Theater und beim Film liest sich Zoltan Röszler’s Kundenliste wie ein „Who is Who” österreichischer und internationaler Künstler: Helmut Lohner, Otto Schenk, Ulrich Reinthaller, Erwin Steinhauer, Otto Taussig, Friedrich von Thun, John Malkovich, Bruno Ganz, Otto Sander, Fritz Karl und viele weitere klingende Namen zählen zur Stamm-Klientel des leidenschaftlichen Schneider- und Gewandmeisters.

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.